Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

KVB: Alkoholkonsum kostet jetzt Geld

02.10.13 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Das bereits seit einiger Zeit geltende Alkoholkonsumverbot bei den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB) wird, wie geplant, künftig verschärft. Seit dem gestrigen 1. Oktober kostet eine Zuwiderhandlung 40 Euro. Seit Mitte August werden die Fahrgäste an Informationsständen und durch Plakate darüber informiert. Ob die 40 Euro jedoch im Zweifel auch eingeklagt werden und ob eine Aktiengesellschaft, wenn auch im öffentlichen Eigentum, befugt ist, Bußgelder zu verhängen, werden im Laufe der Jahre sicherlich Gerichte entscheiden.

Abonnenten lesen die ausführliche Fassung in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters.

Kommentare sind geschlossen.