Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Hessen: Zugbegleiter bedroht

25.03.20 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Mit einem nicht ordnungsgemäß benutzten Hessenticket fing es an. Was folgte, waren massive Beleidigungen gegen einen 30-jährigen Zugbegleiter. Ein solcher Vorfall ereignete sich letzten Samstag (21. März), gegen 11.30 Uhr, in einem Regionalzug (RE) von Gießen in Richtung Kassel. Bei der Fahrkartenkontrolle zwischen den beiden Universitätsstädten fiel ein 23-Jähriger aus Gießen mit einem Hessenticket, auf […]

Weiterlesen »

Betonplatten auf den Gleisen

17.03.20 (Sachsen-Anhalt) Autor:Stefan Hennigfeld

Am Dienstag, den 10. März 2020 wurde die Bundespolizei in Halle durch die Notfallleitstelle der Bahn gegen 17:20 Uhr über spielende Kinder in der Nähe der Gleise zwischen Halle-Südstadt und Halle-Silberhöhe informiert. Die Kinder bemerkte ein Lokführer, dessen Zug auf der Strecke Halle – Kassel unterwegs war. Während sich eine Streife der Bundespolizei zum Ereignisort […]

Weiterlesen »

Zugbegleiter wird bedroht und beleidigt

26.02.20 (Thüringen) Autor:Stefan Hennigfeld

Am Nachmittag des vergangenen Montags kam es zu einem polizeilichen Einsatz am Bahnhof in Kahla. Ein Zugbegleiter meldete sich telefonisch bei der Bundespolizei in Erfurt. Er gab an, dass ihn ein Mann am Bahnsteig mit Schimpfworten und Mittelfinger beleidigte, ihm Schläge androhte und ihn schreiend aufforderte, aus dem Zug zu steigen. Als sich der Zug […]

Weiterlesen »

Metronom: Risikofans randalieren

21.02.20 (Hamburg, Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Mehrere Körperverletzungen, zahlreiche Sachbeschädigungen im Metronom und gezündete Pyrotechnik in der Bahnhofshalle sind das Ergebnis der Auswärtsfahrt der Hamburger Risikofans nach Hannover. Rund zweitausend Fans des Hamburger SV reisten letztes Wochenende direkt aus Hamburg mit der Bahn nach Hannover, darunter 220 Risikofans. Immer wieder kam es zu verlängerten Haltezeiten an den Bahnhöfen, weil die Fans […]

Weiterlesen »

Niedersachsen: Schlägerei im ICE

14.02.20 (Fernverkehr, Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Auf der Fahrt des Intercity-Express von Göttingen nach Hannover kam es am letzten Freitagnachmittag zu einer rustikalen Auseinandersetzung um einen Sitzplatz. Ein Mann (58) aus Celle wollte sich auf einen freien Sitzplatz in ein Abteil mit sechs Plätzen setzen. Den anwesenden vier Reisenden aus dem Raum Fulda passte das nicht. Sie gaben an, dass gesamte […]

Weiterlesen »

RMV: Bundespolizei sucht Zeugen

04.02.20 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Aufgrund eines Vorfalles in der Silvesternacht, bei dem eine Gruppe von Frauen, gegen 3.30 Uhr, von mehreren Männern in einer S-Bahn der Linie S 3 belästigt und ein Unbeteiligter verletzt wurde, sucht die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main die Frauen als Zeugen. Nach bisherigen Ermittlungen wurde beim Halt an der Galluswarte ein unbeteiligter Mann von den […]

Weiterlesen »

Betrunkener zeigt Hitlergruß

29.01.20 (Fernverkehr, Hamburg, Schleswig-Holstein) Autor:Stefan Hennigfeld

Am vergangenen Mittwoch (22. Januar) gegen 15:15 Uhr wurde die Bundespolizei Hamburg über einen Vorfall im ICE 1600 auf der Fahrt von Berlin nach Hamburg informiert. Im Zug befand sich ein 48-jähriger ungarischer Staatsangehöriger, welcher sich anderen Fahrgästen in den Weg gestellt hatte. Anschließend hatte er den rechten Arm zum Hitlergruß gehoben und lautstark Heil […]

Weiterlesen »

Mann mit Kampfmesser festgenommen

22.01.20 (Schleswig-Holstein) Autor:Stefan Hennigfeld

Am Vormittag des vergangenen Montags (13. Januar) wurde der Bundespolizei in Kiel ein Mann gemeldet, der mit einem Messer im Zug gesehen wurde. Die Polizei bat Bundespolizisten in Neumünster um Mitfahndung, da der Mann möglicherweise mit dem Zug in Richtung Hamburg abgefahren war. Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster standen schon sechs Beamte auf […]

Weiterlesen »

Schlägerei am Marburger Bahnhof

21.01.20 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

In einer körperlichen Auseinandersetzung endete vorletzten Freitag (10. Januar), gegen 14 Uhr, der Streit zwischen einem 32-jährigen Asylbewerber aus dem Irak sowie einem noch Unbekannten im Bahnhof Marburg. Die Streithähne wurden durch andere Reisende getrennt, worauf der Unbekannte aus der Bahnhofshalle flüchtete und mit dem nächsten Zug in Richtung Gießen fuhr.

Weiterlesen »

Nds: Schwerer Angriff in der S-Bahn

17.01.20 (Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

In der Nacht auf letzten Samstag wurde der Bundespolizei kurz nach Mitternacht eine Körperverletzung zum Nachteil eines 18-Jährigen in der S-Bahn von Springe nach Hannover gemeldet. Ein hinreichend polizeibekannter Mann (21) hatte den Heranwachsenden angegriffen und bedroht, weil dieser demnächst in einem Verfahren gegen ihn als Zeuge aussagen soll. Die jungen Männer aus Springe begegneten […]

Weiterlesen »