Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Verkehrspolitik' Kategorie

Think-Tank für urbane Mobilität gegründet

17.04.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Bundesverkehrsministerium hat am letzte Woche gemeinsam mit dem Saarland als Vertreter der Länder sowie dem Deutschen Städtetag das neue Think Tank „Nationales Kompetenznetzwerk für nachhaltige urbane Mobilität“ (NaKoMo) gegründet. Ziel des Think Tanks ist es, über alle bestehenden Fördermöglichkeiten zum Aufbau einer modernen nachhaltigen Mobilität in Städten zu informieren, bei der praktischen Umsetzung zu […]

Weiterlesen »

Mobilitätsknoten des Jahres prämiert

12.04.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) hat letzte Woche in Berlin die Siegerstädte des Wettbewerbs „Mobilitätsknoten des Jahres“ 2019 bekanntgegeben. Bei der zweiten Ausgabe konnten sich Hamburg, Oldenburg, Jena und Saalfeld die Auszeichnung nach eingehender Jury-Bewertung sichern. Die Städte bieten ihren Bürgern sowie Anreisenden dank hervorragender Vernetzung verschiedener Verkehrsmittel die besten Möglichkeiten multimodal mobil zu sein.

Weiterlesen »

Eine Kultur der Anerkennung schaffen

11.04.19 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Eine der wichtigsten Neuigkeiten, die Ronald Lünser beim VRR schaffen möchte, ist die von ihm angekündigte Kultur der Anerkennung. Es soll nicht immer nur um Pönalisierungen oder Schlechtleistungen gehen, sondern gerade auch um die Anerkennung dessen, was gut gelaufen ist. Dinge, die funktionieren, können andere übernehmen und während die mediale Wahrnehmung der Eisenbahn sehr häufig […]

Weiterlesen »

Allianz pro Schiene kürt aktuelle Herzenseisenbahner

11.04.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Allianz pro Schiene hat mit ihrer Jury die aktuellen Eisenbahner mit Herz vorgestellt. Die Hamburger Zugchefin Mareen Harder hat im Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ der Allianz pro Schiene den ersten Preis gewonnen. Die Mitarbeiterin der Deutschen Bahn überzeugte die Jury mit ihrem mutigen, entschlossenen Einsatz für eine junge Reisende, die als kleines Kind ihre […]

Weiterlesen »

Ökonomischer Druck statt Protektion

08.04.19 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Halten wir zuerst fest: Der Fernbus war nicht der Totengräber des SPFV und wird es aller Voraussicht nach auch nicht werden. Es gab nicht massenhaft Fernverkehrsrelationen, die gerade so über dem Break Even lagen und wegen Kannibalisierungseffekten durch den Fernbus leider eingestellt werden mussten.

Weiterlesen »

Mobilitätstrends zu Fernreisen erschienen

08.04.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die aktuelle Studie Mobilitätstrends kommt – wie schon Ende 2018 – zu dem Ergebnis, dass die Sättigungsgrenzen im Fernbusmarkt erreicht sind. Weiteres Wachstum, das über das steigende Gesamtverkehrsaufkommen hinausgeht, wird es nicht geben. „Trotz weiterhin günstiger Preise steht der Markt für Fernlinienbus-Reisen in Deutschland vor einer Konsolidierungsphase – die Kunden haben sich an das neue […]

Weiterlesen »

NRW: Sanierungsbedarf bei Stadtbahnen

03.04.19 (Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Gutachten der Düsseldorfer Ingenieurgesellschaft Spiekermann im Auftrag der nordrhein-westfälischen Landesregierung kommt zu dem Ergebnis, dass den elf Stadtbahnsystemen in Nordrhein-Westfalen bis 2031 über drei Milliarden Euro für dringende Erneuerungsinvestitionen fehlen.

Weiterlesen »

Was machen wir damit?

01.04.19 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Was sagt uns das jetzt? Das Phänomen, das die Umsätze und die Fahrgastzahlen steigen, die Gewinne aber sinken, deutet auf strukturelle Probleme hin. Natürlich kann es sein, dass man die gestiegenen Fahrgastzahlen ausschließlich (und nicht auch) mit Billigtickets erkauft hat. Aber dann kann der Umsatz nicht steigen, sondern würde womöglich sogar sinken.

Weiterlesen »

DB AG meldet Gewinneinbruch

01.04.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Zum vierten mal in Folge gab es 2018 eine Steigerung der Fahrgastzahlen auf der Schiene. Der Umsatz stieg auf rund 44 Milliarden Euro. Der Gewinn sank um rund dreißig Prozent auf nur noch etwa fünfhundert Millionen Euro. Steigende Fahrgastzahlen und steigende Umsätze bei sinkenden Gewinnen deuten darauf hin, dass das Unternehmen strukturelle Probleme hat und […]

Weiterlesen »

Schöne neue Ernsthaftigkeit

25.03.19 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn es ums Geld geht, dann hat sich das Thema mit der neuen Ernsthaftigkeit, die erst im Herbst 2018 so hoch gelobt worden ist, sehr schnell erledigt. Dabei ist klar, dass man von warmen Worten weder die Kapazitäten erhöhen noch den Komfort verbessern kann. Wenn man wirklich eine Wende zum Schienenverkehr einleiten möchte, dann ist […]

Weiterlesen »