Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Verkehrspolitik' Kategorie

NEE fordert mehr Schienenausbau

08.12.16 (Fernverkehr, Güterverkehr, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) zweifelt die Ernsthaftigkeit von Planungen der Bundesregierung an, die Eisenbahninfrastruktur künftig ausbauen zu wollen. „Berlin hat mit dem heute beschlossenen Bundesschienenwegeausbaugesetz immerhin die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholt“ kommentiert Verbandsgeschäftsführer Peter Westenberger, die aktuellen Planungen. Erstmals, so das NEE, werde ein sinnvoller Ausbau des Eisenbahnnetzes denkbar.

Weiterlesen »

Debatte über autonomes Fahren

07.12.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Während alle Welt über selbst fahrende Autos spricht, weist die Allianz pro Schiene darauf hin, dass autonome Metrosysteme längst Alltag sind. Im Jahr 2015 beförderten selbstfahrende U-Bahnen im europäischen Stadtverkehr rund eine Milliarde Fahrgäste, wie eine EU-weite Umfrage der Allianz pro Schiene ergab. In 15 Städten nutzen die Reisenden völlig autonome Züge mit ständig wachsenden […]

Weiterlesen »

Fernverkehr politisch organisieren

05.12.16 (Fernverkehr, Kommentar, Saarland, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist ungefähr zehn Jahre her, da war der Börsenwahn unter Hartmut Mehdorn auf dem Höhepunkt. Die Deutsche Bahn sollte in ihrem damaligen Ist-Zustand privatisiert werden. Das Netz sollte natürlich dazu gehören, auch wenn die Aufwendungen dafür der Staat tragen sollte. Das könne man Aktionären ja nicht zumuten. Der Cronykapitalismus (staatliche Günstlingswirtschaft) der Nullerjahre war […]

Weiterlesen »

Saarland will Fernverkehr absichern

05.12.16 (Fernverkehr, Saarland, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Fast neun Jahre nach dem gescheiterten bzw. nicht zustande gekommenen Fernverkehrssicherungsgesetz startet man auf Landesebene nun eine neue Initiative im Bundesrat. Der Bund soll seiner Verantwortung für den Fernverkehr auf der Schiene besser nachkommen können. Zugleich erhöht sich die Planungssicherheit der Länder für den Nahverkehr. Das ist der Kern eines Gesetzes, das mit Unterstützung des […]

Weiterlesen »

BDO lehnt VDV-Vorschlag ab

05.12.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Debatte um Direktvergaben und eigenwirtschaftliche Verkehre dauert hat. Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen (BDO) hat sich gegen die Forderungen des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) ausgesprochen, wonach man die Rechtslage ändern müsse. „Wir haben nicht den Eindruck, dass sich VDV und andere Befürworter von PBefG-Änderungen noch an den 2012 mit allen Beteiligten ausgehandelten Kompromiss gebunden fühlen“, […]

Weiterlesen »

NRW: Groschek kann mehr Geld verteilen

01.12.16 (Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Durch die Erhöhung der Regionalisierungsgelder und die sukzessive Anwendung des Kieler Schlüssels wird Nordrhein-Westfalen in den kommenden Jahren deutlich mehr Geld für die öffentlichen Verkehrsmittel, insbesondere den Schienenverkehr zur Verfügung haben. Für Nordrhein-Westfalen bedeutet der Kieler Schlüssel, dass der bisherige Anteil Nordrhein-Westfalens an den Regionalisierungsmitteln von 15,76 Prozent schrittweise bis zum Jahr 2030 auf 18,99 […]

Weiterlesen »

Verbände fordern entschlossene Politik

01.12.16 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

In der letzten Woche haben alle Eisenbahnverbände in Deutschland gemeinsam eine entschlossene Schienenpolitik in der neuen Legislaturperiode gefordert. Zusammen mit den politischen Entscheidern im Bund und in den Ländern wollen sie sich in den kommenden Jahren für die Einführung des Deutschland-Takts, für die Halbierung der Trassenpreise und für die Förderung von Innovationen im Schienenverkehr einsetzen. […]

Weiterlesen »

Hessen als Vorbild für alle

28.11.16 (Hessen, Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Während andere Landesregierungen immer entweder Geld direkt vom Bund fordern oder aber verlangen, dass die vorhandenen Mittel zu ihren Gunsten und zu Lasten anderer umgeschichtet werden, macht man in Hessen jetzt das, was auch in vielen anderen Ländern wünschenswert wäre: Das Geld für öffentliche Verkehrsmittel aus den eigenen Landeshaushalten aufstocken. Schon seit Jahren hört man […]

Weiterlesen »

Hessen: Land erhöht ÖPNV-Mittel

28.11.16 (Hessen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die schwarz-grüne Landesregierung in Hessen hat beschlossen, die Mittel für den öffentlichen Verkehr auf Schiene und Straße künftig aus dem Landeshaushalt aufzustocken. Die Verkehrsverbünde RMV, NVV und VRN erhalten in den Jahren 2017 bis 2021 jährlich rund 800 Millionen Euro. Das ist eine Steigerung um zwanzig Prozent im Vergleich zur Status quo.

Weiterlesen »

Schweiz: Bundesrat will SPNV stützen

28.11.16 (Schweiz, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der schweizerische Bundesrat will 2018 bis 2021 insgesamt knapp vier Milliarden Franken für S-Bahn-Angebote, Regionalzüge, regionale Buslinien und weitere Angebote des regionalen Personenverkehrs einsetzen. Er hat an seiner Sitzung vom 23. November die entsprechende Botschaft zu Händen des Parlaments verabschiedet. Die Nachfrage stieg seit 2007 um jeweils vier bis fünf Prozent pro Jahr. Um den […]

Weiterlesen »