Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Verkehrspolitik' Kategorie

Aktionstag für Bus und Bahn

01.07.15 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft haben in der vergangenen Woche gemeinsam auf die prekäre Finanzsituation im ÖPNV aufmerksam gemacht. Insgesamt sechzig Unternehmen haben bei verschiedenen bundesweiten Einzelaktionen versucht, für ihre Situation ein Problembewusstsein herzustellen.

Weiterlesen »

BAG SPNV legt Vergabeplan vor

29.06.15 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die BAG SPNV hat den aktuellen Vergabeplan für den deutschen Eisenbahnmarkt bis 2029 vorgelegt. Das Volumen ist darin noch einige Jahre konstant hoch und bleibt auch zukünftig auf einem Niveau, das deutlich über dem liegt, das es bislang gegeben hat. Ein Sondereffekt ist die erstmalige Vergabe von Eisenbahnleistungen in Baden-Württemberg.

Weiterlesen »

BAG SPNV bestätigt Geyer im Amt

26.06.15 (Allgemein, Verkehrspolitik) Autor:Max Yang

Die BAG SPNV hat erneut Thomas Geyer zum Präsidenten gewählt. Turnusgemäß wurde das ehrenamtliche Präsidium in Saarbrücken neu gewählt und der 62jährige Vorsteher des Zweckverbandes SPNV Nord in Rheinland-Pfalz bestätigt. Neben ihm gehören zur Spitze des Präsidiums der ebenfalls wiedergewählte Vizepräsident Bernhard Wewers (NAH.SH), der bis vor einigen Jahren Geyer Vorgänger war, sowie als neuer […]

Weiterlesen »

Grüne fordern Qualitätsoffensive

23.06.15 (Fernverkehr, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Grünen im Deutschen Bundestag haben eine Qualitätsoffensive innerhalb des DB-Konzerns gefordert, insbesondere im SPFV. Matthias Gastel, eisenbahnpolitischer Sprecher seiner Fraktion: „In den letzten Jahren hat die DB kontinuierlich Fahrgäste im Schienenfernverkehr verloren. Nutzten Mitte und Ende der 1990er-Jahre noch rund 150 Millionen Menschen die Fernzüge der DB, so sind es aktuell noch 130 Millionen. […]

Weiterlesen »

RDC-Chef besucht Allianz pro Schiene

22.06.15 (Fernverkehr, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Henry Posner, US-amerikanischer Chairman der RDC, zu der in Deutschland mehrheitlich auch der Hamburg-Köln-Express gehört, hat in der letzten Woche die Allianz pro Schiene besucht. Er kritsierte dabei hohe Trassenpreise und nannte explizit den InterConnex als Problemfall. Dass dieser jedoch auch unter den Sparpreisen der DB AG litt, fiel bei dem Besuch unter den Tisch.

Weiterlesen »

Das Smartphone als Eintrittskarte

11.06.15 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Verkehrsverbünde haben Ringe oder Waben, Zonen oder Stufen: Nur weil Herr Meier die Struktur seines heimischen Verkehrsverbundes irgendwann gelernt hat, heißt das noch nicht, dass er woanders auch zurechtkommt. Es gab schon bayerische Besucher in Hamburg, die im HVV nach Ringen gesucht haben und die elendige Frage, wann ein Fahrschein noch entwertet werden muss und […]

Weiterlesen »

DB AG treibt Digitalisierung voran

11.06.15 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn treibt die Digitalisierung im allgemeinen Eisenbahnverkehr weiter voran. Für den DB-Vorstandsvorsitzenden Rüdiger Grube ist das die größte Umstellung seit der Eisenbahnreform und Unternehmensgründung im Jahr 1994. „Wir nehmen diese weltweite Herausforderung an und wir treiben sie in unserem Unternehmen aktiv voran. Wir stellen uns dem Wettbewerb, denn wir wollen Treiber sein und […]

Weiterlesen »

Grüne fordern besseren SPFV

08.06.15 (Fernverkehr, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Bundestagsfraktion der Grünen verweist auf eine aktuelle Anfrage an die schwarz-rote Bundesregierung zum Thema SPFV. Bereits im Jahr 2017 wird demnach damit gerechnet, dass die ersten Fernverkehrstriebzüge vom Typ ICx zur Verfügung stehen werden. Die Grünen gehen davon aus, dass es sich um die Nachfolger des ICE 3 handelt, was jedoch nicht der Fall […]

Weiterlesen »

Keine falschen Anreize setzen

03.06.15 (Bayern, Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

In welcher Form auch immer ab 2017 am Trassenpreissystem der DB Netz AG rumgeschraubt wird, das Grundproblem bleibt aller Voraussicht nach erhalten: Die Aufgabenträger haben aufgrund der Preisstruktur (was nichts mit den oft fixen Aufwendungen bei DB Netz zu tun hat) erhebliche Anreize, Leistungen abzubestellen und im Gegenzug fallen Leistungsausweitungen deutlich stärker ins Gewicht, als […]

Weiterlesen »

Bayern: Diskussion um SPNV-Finanzierung

03.06.15 (Bayern, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Auch im Freistaat Bayern wird über die zukünftige Finanzierung im SPNV diskutiert. In einer Antwort auf die Anfrage des Abgeorgneten Markus Ganserer (Grüne) bezieht die allein von der CSU gestellte Staatsregierung Stellung zu einigen aktuellen Problemen. Man begrüßt grundsätzlich den Umstand, dass die Themen Trassenpreissystem (welches DB Netz ab Dezember 2016 reformieren will), Fortschreibung der […]

Weiterlesen »