Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

NRW: Land unterstützt die Kommunen

13.05.19 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Land Nordrhein-Westfalen hat angekündigt, die Kommunen bei der Revitalisierung ihrer Schieneninfrastruktur mit einer Summe von einer Milliarde Euro aus den eigenen Haushalten zu unterstützen. Die Fördersumme verteilt sich auf die kommenden zwölf Jahre und läuft 2031 aus.

Weiterlesen »

Verbände fordert Umsatzsteuersenkung

29.04.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Verschiendenen Medienberichten zufolge plant Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), die Umsatzsteuer auf Eisenbahnfahrscheine im SPFV auf von derzeit 19 auf sieben Prozent zu senken. Die verschiedenen Eisenbahnverbände begrüßen diese Forderung, um den Schienenverkehr zu stärken. Bereits seit Ende der 1960er Jahre gilt für den öffentlichen Nahverkehr mit Bussen und Bahnen der ermäßigte Umsatzsteuersatz von derzeit sieben […]

Weiterlesen »

NRW: Sanierungsbedarf bei Stadtbahnen

03.04.19 (Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Gutachten der Düsseldorfer Ingenieurgesellschaft Spiekermann im Auftrag der nordrhein-westfälischen Landesregierung kommt zu dem Ergebnis, dass den elf Stadtbahnsystemen in Nordrhein-Westfalen bis 2031 über drei Milliarden Euro für dringende Erneuerungsinvestitionen fehlen.

Weiterlesen »

Schöne neue Ernsthaftigkeit

25.03.19 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn es ums Geld geht, dann hat sich das Thema mit der neuen Ernsthaftigkeit, die erst im Herbst 2018 so hoch gelobt worden ist, sehr schnell erledigt. Dabei ist klar, dass man von warmen Worten weder die Kapazitäten erhöhen noch den Komfort verbessern kann. Wenn man wirklich eine Wende zum Schienenverkehr einleiten möchte, dann ist […]

Weiterlesen »

Bahnverbände fordern mehr Geld für die Schiene

25.03.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Bahnverbände (Allianz pro Schiene – BAG-SPNV – mofair – NEE – VDB – VDV – VCD – VPI) zeigen sich enttäuscht angesichts der Haushaltsansätze, die sich im Eckwertebeschluss vom zu allen Zukunftsthemen des Bahnverkehrs finden. Die Verpflichtung der Bundesrepublik, ihre Treibhausgasemissionen im Verkehr bis 2030 um mindestens vierzig Prozent zu senken, sei so nicht […]

Weiterlesen »

Bundesrat beschließt GVFG-Erhöhung

21.03.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat letzte Woche die Änderung des Grundgesetzes beschlossen, um die Mittel aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) schrittweise auf eine Milliarde Euro zu erhöhen. Mit diesen Geldern werden große Bauvorhaben im städtischen Nahverkehr gefördert. Allerdings liegt die Gesamthöhe der GVFG-Mittel seit Ende der 90er-Jahre unverändert bei 333 Millionen Euro pro […]

Weiterlesen »

Auch die kommunale Schiene liberalisieren

18.03.19 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Hieß es nicht immer, die wettbewerbliche Vergabe von kommunalem Schienenverkehr sei aus technischen Gründen nicht möglich? Der VDV selbst hat über Jahre – und tut es weiter – das Narrativ verbreitet, wonach jedes kommunale Schienensystem so speziell sei, dass es völlig unmöglich wäre, hier verschiedene Betreiber zu beauftragen. Ein Blick nach Großbritannien zeigt, dass das […]

Weiterlesen »

Gemeinsame Tram-Train-Bestellung

18.03.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Fünf deutsche Verkehrsunternehmen werden gemeinsam insgesamt 240 Triebzüge mit Straßenbahn- und Eisenbahnzulassung bestellen. Einen entsprechenden Vertrag haben Vertreter der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), der Erms-Neckar-Bahn AG (ENAG), der Saarbahn Netz GmbH und des Verkehrsverbunds Mittelsachsen (VMS) letzte Woche in Karlsruhe unterschrieben. Seit Juli 2017 arbeiten die Partner bereits unter der Leitung von Thorsten […]

Weiterlesen »

VDV-Symposium zur Multimodalität

05.03.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Mit rund 120 Teilnehmern fand letzte Woche das fünfte VDV-Symposium zur Multimodalität in München. Gerade in Städten und Ballungsräumen mit kontinuierlich wachsenden Fahrgastzahlen ist multimodale Mobilität im öffentlichen Verkehr eine wichtige Entwicklung, um Verkehrs- und Klimaprobleme zu lösen.

Weiterlesen »

Erste branchenweite Stellenbilanz

28.02.19 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Bahnbranche entwickelt sich immer mehr zu einem Jobmotor in der deutschen Wirtschaft. Nach der erstmals erstellten Branchenbilanz der Allianz pro Schiene ist die Zahl der Bahnbeschäftigten zwischen 2015 um 2017 um knapp zwei Prozent auf 245.496 gestiegen. „Dieser Stellenzuwachs ist ein erster Erfolg auf dem Weg zu einem Ausbau des Schienenverkehrs und einer besseren […]

Weiterlesen »