Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Kommentar' Kategorie

Der Kompromiss zwischen berechtigten Interessen

18.09.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Zuerst: Bereits die Frage nach Investitionshilfen wird in Deutschland kontrovers diskutiert. Eine Argumentationslinie, wie sie vor allem von der Deutschen Bahn vertreten wird, ist dass man mit der Eisenbahnreform Haushaltsrisiken für die öffentliche Hand minimieren wollte. Dazu gehöre auch der Ansatz, dass Investitionen in neues Rollmaterial nicht mehr von der öffentlichen Hand zu tätigen sind. […]

Weiterlesen »

Beim Barte des Gewerkschafters: Die GDL ist wieder da

15.09.14 (Allgemein, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit dem großen Lokführerstreik in den Jahren 2007 und 2008 ist eigentlich lange nichts gewesen. Wie in der letzten Woche von meinem Kollegen Max Yang an dieser Stelle ausgeführt, waren und sind die alljährlichen Verdi-Rituale im Kommunalen viel schlimmer, während man im Eisenbahnbereich mit ein paar Stunden Ausständen eigentlich stets gut leben konnte. Denn vergessen […]

Weiterlesen »

Staats- und Nutzerfinanzierung

11.09.14 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Stadtbahnen, Straßenbahnstrecken, kommunale Schienenwege: Hier muss man immer wieder darauf hinweisen, dass man den Unterhaltung nicht den Kommunen allein überlassen. Das kann selbst die finanzstärkste Gebietskörperschaft nicht im Haushalt darstellen, weder im Ruhrgebiet, aber auch nicht in boomenden Metropolen wie München. Das müssen Bund und Land machen, zumal die es waren, die die Straßenbahnen vergraben […]

Weiterlesen »

Glück im Unglück für den Kunden?

08.09.14 (Allgemein, Kommentar) Autor:Max Yang

Streik kommt immer zur Unzeit. Er schmerzt nicht nur den Arbeitgeber, sondern im öffentlichen Verkehr auch besonders den Kunden, pardon, Nutzer – was in anderen Branchen, etwa der Industrie, in denen man auf Alternativen ausweichen kann, nicht so stark ins Gewicht fiele. Aus Fahrgastsicht muss man aber auch feststellen, dass die Streiks der Gewerkschaft Deutscher […]

Weiterlesen »

Die Krux mit der lebenslangen Sicherheit

04.09.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

In dieser Woche starteten viele tausend Jugendliche und junge Erwachsene ins Berufsleben. Von der Schule in die Ausbildung. Ganz gleich, ob jemand mit Müh und Not durch die Hauptschule und anschließend Chance Plus gekommen ist oder ob nach dem Abitur ein duales Studium anfängt. Dieser große Schritt ist stets etwas besonderes: Hier beginnt der Ernst […]

Weiterlesen »

Die Gewässer der GDL

01.09.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Es gibt in der Deutschen Bahn ungefähr eine Viertelmillion Beschäftige. Da sind nicht nur selbst einige Menschen mit Behinderung bei, es wird auch solche geben, deren Kinder krank sind oder eine Behinderung haben. Ohne konkrete Fälle zu kennen, allein aufgrund der hohen Anzahl an Mitarbeitern kann man fest davon ausgehen, dass es so ist. Solche […]

Weiterlesen »

Abellio, DB Regio und das freie Unternehmertum

28.08.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn es um Investitionshilfen, Werkstattförderung und ähnliches geht, fordert DB Regio regelmäßig mehr „freies Unternehmertum“; es drohe „Reverstaatlichung“. Die unternehmerischen Freiheiten der Betreiber sind von Natur aus gering im Regionalverkehr, denn der Charakter der bestellten Leistung ist ausschlaggebend für die Funktionsweise. Man will aber kein reiner Lohnkutscher sein. Die naheliegende Erklärung ist in der Bundesbahn-Vergangenheit […]

Weiterlesen »

Tief im Westen …

25.08.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Eine Region, die sich auf ihre Marketingfahnen den Slogan „Woanders ist auch Scheiße“ geschrieben hat, braucht sich nicht zu wundern, wenn sie nie den Bahnhof des Jahres stellt. Denn richtigerweise geht es bei diesem Titel darum, herausragend schöne Stationen zu prämieren, die viele gute Facetten haben, die nicht ins Bild des Bundesbahn-Bahnhofes mit Fäkalgeruch, Vandalismusschäden […]

Weiterlesen »

EVG und GDL: Überlebenskämpfe zweier Gewerkschaften

21.08.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Ein Streik dient dazu, oft sehr berechtigte Ansprüche der Arbeitnehmer gegen den Arbeitgeber durchzusetzen. Er soll ökonomischen Druck ausüben, denn während die Fixkosten für Maschinen, Anlagen, etc. weiterlaufen, wird nichts mehr produziert. Das ist im Eisenbahnwesen größtenteils etwas anders. Hier fallen zwar Bestellerentgelte weg, wenn Züge nicht gefahren werden, aber der wirtschaftliche Schaden ist doch […]

Weiterlesen »

Die Sinnhaftigkeit horizontaler Verteilung

18.08.14 (Allgemein, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

So wichtig eine auskömmliche Finanzierung von Regionalisierungsgeldern ist, so wichtig ist auch eine angemessene Verwendung der Mittel. Nicht nur, dass Vergaben bitte möglichst wirtschaftlich erfolgen sollen und dass das Geld für die Eisenbahn und nicht den kommunalen ÖPNV genutzt werden soll, auch die Verteilung zwischen den Bundesländern spielt eine erhebliche Rolle, um sicherzustellen, dass die […]

Weiterlesen »