Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Kommentar' Kategorie

War der Streik wirklich nötig?

20.09.21 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Hätte man das, was jetzt vereinbart worden ist, nicht schon letztes Jahr hinkriegen können? Matthias Platzeck ist ein erfahrender Schlichter, der ja bereits 2015 erfolgreich zwischen den Parteien vermittelt hat. Sein größter Erfolg war dabei wohl, dass man sich seinerzeit geeinigt hat, erst in ein Schlichtungsverfahren einzutreten, bevor man zu Streiks aufruft. Somit hat es […]

Weiterlesen »

Sich ehrlich machen

16.09.21 (Bayern, Kommentar, München) Autor:Stefan Hennigfeld

Bayern prägt das Bild Deutschlands in der Welt – nicht nur im Fußball, sondern ganz generell. Für Amerika, Asiaten und Australier ist Deutschland oft gleichbedeutend mit dem Oktoberfest, mit Schloss Neuschwanstein oder mit großen Bierkrügen. Erst weit dahinter kommen der Kölner Dom mit seinen kleinen Bierstangen oder das Brandenburger Tor.

Weiterlesen »

Weitere Erhaltungsperspektiven eröffnen

13.09.21 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Sachsen-Anhalt und der Freistaat Thüringen zeigen: Es geht, wenn man denn wirklich lösungsorientiert arbeitet. Damit hat Abellio jetzt erstmals eine Perspektive in zumindest einer der vier betroffenen Regionen, wenn auch nur noch in einem der beiden Netze. Aber auch das ist in Ordnung: Wenn die Vertragsstruktur so verfahren ist, dass man keine Option sieht, hier […]

Weiterlesen »

Guter Bieter gesucht

09.09.21 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Es wird gesucht: Ein leistungsfähiges Eisenbahnverkehrsunternehmen, das in den kommenden Jahrzehnten die grenzüberschreitenden Leistungen zwischen Berlin und Stettin betreiben wird. Dazu ist notwendig, eine vollständige Zulassung auf dem deutschen und dem polnischen Eisenbahnnetz zu haben, ebenso müssen die Gesellschafter branchenübliche Bürgschaften oder Patronatserklärungen hinterlegen.

Weiterlesen »

Eine zweite Schlichtung?

06.09.21 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Eines der zentralen Argumente der DB-Konzernführung war stets, dass die Forderungen der GDL gerade keine Tarifforderungen seien, sondern dass man eisenbahnpolitische Grundsatzthemen in Tarifverträgen regeln wolle, wo sie nicht hineingehörten. Jetzt stehen wir aber – richterlich bestätigt – dass das nicht so ist. Die Forderungen der GDL sind reine Tarifforderungen, ganz unabhängig von der Frage, […]

Weiterlesen »

Und es geht weiter

02.09.21 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Ich kann nur hoffen, dass sie beide Parteien irgendwann in naher Zukunft in Richtung Einigung bewegen. Wirklich Hoffnung habe ich da aber nicht, nachdem bereits letztes Jahr ein Schlichtungsverfahren gescheitert ist. Überhaupt ist das der erste Streik der GDL bei der DB AG seit dem Jahr 2015. Damals haben sich beide Seiten geeinigt, vor Arbeitsniederlegungen […]

Weiterlesen »

Engagement lässt sich nicht mit Geld erkaufen

30.08.21 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Sehen wir uns die Lebensrealität vieler Menschen an, die gerade nicht in Berlin-Mitte, am Münchener Marienplatz oder in fußläufiger Entfernung zur Kölner Domplatte leben, dann ist die Fahrtzeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Vergleich zum eigenen Auto oftmals erheblich länger. Erstmal muss ich zum Bahnhof kommen. Da fährt vielleicht ein Bus, vielleicht aber auch nicht.

Weiterlesen »

Der Erfolg des Wettbewerbs

26.08.21 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn wir uns die Eisenbahn dieser Tage angucken, dann stellen wir fest, dass das große Chaos ausgeblieben ist. Zuletzt hat die GDL im Jahr 2015 bei der DB AG zu Ausständen ausgerufen und bereits damals konnte man sehen, dass die nicht betroffenen Eisenbahnverkehrsunternehmen fröhlich ihre Runden gedreht haben. Das ist jetzt noch deutlich stärker der […]

Weiterlesen »

Deutschlandtakt: Diesmal aber voll wirklich und in echt

23.08.21 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Als CDU, CSU und SPD sich im Herbst 2013 auf ihren Koalitionsvertrag geeinigt haben, hieß es: Hurra, der Deutschlandtakt kommt. Endlich hat sich die Politik überzeugen lassen. Jetzt, acht Jahre und zwei Legislaturperioden später sehen wir: Gar nichts ist passiert. Natürlich gibt es einzelne Infrastrukturmaßnahmen, die man planen und auch bauen kann, wenn das Geld […]

Weiterlesen »

Qualität, Wettbewerb und auskömmliche Verträge

19.08.21 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen, NVR, NWL, Verkehrspolitik, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Zuerst: Die Ausbildung von Nachwuchskräften und die Qualifikation der Belegschaft ist die Sache eines jeden Unternehmens und das auch ganz ohne Absprache mit den Auftraggebern. Wenn man es aber mit einem margenschwachen Markt zu tun hat wie der Eisenbahnbranche, dann kann man solche Binsenweisheiten nicht einfach pauschal sagen, sondern dann gibt es alle möglichen Faktoren, […]

Weiterlesen »