Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Kommentar' Kategorie

Erfolg beim Betreiberwechsel und beim Angebot

08.12.16 (Europa, Kommentar, NWL, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf nach Arnhem, die Hauptstadt der niederländischen Provinz Gelderland endlich durchgehend im VRR-Tarif fahren zu können, ist eine gute Nachricht. Hier wird die Schiene besser, sie macht Autofahrern ein attraktives Angebot zum Umstieg. Sieben Millionen Fahrgastfahrten zählt das Niederrheinnetz im Jahr, demnächst dürften es sehr wahrscheinlich mehr werden. Denn welche Potentiale […]

Weiterlesen »

Fernverkehr politisch organisieren

05.12.16 (Fernverkehr, Kommentar, Saarland, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist ungefähr zehn Jahre her, da war der Börsenwahn unter Hartmut Mehdorn auf dem Höhepunkt. Die Deutsche Bahn sollte in ihrem damaligen Ist-Zustand privatisiert werden. Das Netz sollte natürlich dazu gehören, auch wenn die Aufwendungen dafür der Staat tragen sollte. Das könne man Aktionären ja nicht zumuten. Der Cronykapitalismus (staatliche Günstlingswirtschaft) der Nullerjahre war […]

Weiterlesen »

Der Brite wehrt sich

01.12.16 (Großbritannien, Kommentar) Autor:Max Yang

Die Briten werden aus ausländischer Sicht häufig als höflich, distanziert und diskret wahrgenommen. Auch wenn einem Insulaner Unrecht widerfährt, sollen gemäß traditioneller Erziehung zunächst Emotionen zurückgehalten und die Haltung bewahrt werden – „stiff upper lip“, die „steife Oberlippe“ ist das Stichwort. Und wenn ein U-Bahn-Fahrgast in London einem anderen versehentlich auf den Fuß tritt, sei […]

Weiterlesen »

Hessen als Vorbild für alle

28.11.16 (Hessen, Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Während andere Landesregierungen immer entweder Geld direkt vom Bund fordern oder aber verlangen, dass die vorhandenen Mittel zu ihren Gunsten und zu Lasten anderer umgeschichtet werden, macht man in Hessen jetzt das, was auch in vielen anderen Ländern wünschenswert wäre: Das Geld für öffentliche Verkehrsmittel aus den eigenen Landeshaushalten aufstocken. Schon seit Jahren hört man […]

Weiterlesen »

Politische Einmischung

24.11.16 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn man sich die Protokolle aus dem Landtag anguckt, wird klar, worum es einigen Leuten wirklich geht, wenn sie „mehr Kompetenzen“ in Düsseldorf ansiedeln wollen: DB Regio soll politisch protegiert werden, das sagt nicht nur Landesverkehrsminister Michael Groschek (SPD), sondern auch Vertreter der Regierungsfraktionen sind da ganz offen mit unterwegs. Wir brauchen die Deutsche Bahn, […]

Weiterlesen »

Offene Märkte sichern Qualität und Leistung

21.11.16 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es gab eine Zeit, da war der Satz „Privat vor Staat“ allgegenwärtig. Heute nicht mehr, inzwischen hat die Staatsgläubigkeit wieder zugenommen. Dabei kann man solche Überlegungen auf den kommunalen öffentlichen Verkehr eigentlich gar nicht anwenden. Denn Privat vor Staat heißt im Zweifel auch, dass Stadtwerke aus den Monopolgewinnen, etwa bei der Wasserversorgung, der Abwasseraufbereitung oder […]

Weiterlesen »

Mehr Verkehr und mehr Infrastruktur

17.11.16 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Eine Verkehrsinfrastruktur, die nach den Bedürfnissen der 70er und 80er Jahre im westdeutschen Teilstaat ausgerichtet ist, reicht nicht mehr für die Anforderungen der Zukunft. Gesamtdeutschland verändert sich auf vielfache Art und umfassende Verkehrssteigerung ist Teil dessen. Man braucht von allem mehr: Mehr Straße, mehr Schiene, aber auch mehr Möglichkeiten, von A nach B zu kommen. […]

Weiterlesen »

Gut gemeint, aber …

14.11.16 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Nach dem Tod von Dominik Brunner wird sich jeder dreimal überlegen, ob er die Polizei ruft oder lieber demonstrativ aus dem Fenster guckt. Gerade in Zügen, in denen die Mobilfunkanbindung oft desolat ist. Einmal die 110 angerufen, die Leitung ist weg. Eine Minute später ist wieder Netz da, aber man landet bei einer anderen Polizei […]

Weiterlesen »

Die öffentliche Hand ist nicht lernfähig- und willig

10.11.16 (Fernverkehr, Kommentar, NWL) Autor:Stefan Hennigfeld

Schon im letzten Jahr wollte der NWL einen Teil der heutigen Linie RE 16, die aktuell von Abellio betrieben wird, direkt an die Deutsche Bahn vergeben. Es gab einen unterschriftsreifen Vertrag, dessen Umsetzung dann kurzfristig abgesagt wurde, weil man rechtliche Bedenken hatte. Das sind im Übrigen keine Spekulationen, sondern es geht aus dem nicht öffentlichen […]

Weiterlesen »

Minister sagt Nein!

07.11.16 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

DB Regio ist als Marktspieler jederzeit herzlich Willkommen und wird dauerhaft ein relevanter und wichtiger Akteur in der nordrhein-westfälischen SPNV-Branche sein. Natürlich wird der Marktanteil nie wieder auf ein Niveau steigen, das man in den ersten Jahren der Eisenbahnreform hatte, aber das kann in einer marktwirtschaftlichen Struktur auch nicht das Ziel sein. Mal gewinnen die […]

Weiterlesen »