Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Kommentar' Kategorie

Der Marktdruck senkt Kosten

30.07.15 (Allgemein, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn muss Kosten senken, weil man aufgrund der angespannten Marktlage ein Einnahmeproblem hat: Der seit dem Abellio-Urteil größtenteils ausgetrocknete Direktvergabemarkt fehlt, eine strikte Regulierung im Eisenbahnwesen verhindert, dass ungeniert Netzgewinne in die Konzernkassen fließen und insgesamt hat man eine Situation, in der man wirtschaftlicher werden muss. Das ist erfreulich und dass die Bahn […]

Weiterlesen »

Der brisante Zeitpunkt

27.07.15 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Alle zwei Jahre veröffentlicht die Monopolkommission ihr Gutachten zum Eisenbahnwesen und immer wieder mahnt sie (zurecht) Diskriminierungspotential an legt dar, dass der integrierte Konzern aus sich heraus ein Problem ist und dass eine Trennung von Netz und Betrieb aus ordnungspolitischen Gründen geboten wäre. Aktuell ist das Gutachten besonders brisant, weil die Bahn nächste Woche einige […]

Weiterlesen »

Die Nachricht, die keine ist

23.07.15 (Berlin, Brandenburg, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Berliner Senat hat alle anderen Betreiber vergrault, weil man von Anfang an den langjährigen Schlechtleister S-Bahn Berlin GmbH als neuen und alten S-Bahnbetreiber haben wollte. Der heutige Regierende Bürgermeister Michael Müller und sein Vorgänger Klaus Wowereit (beide SPD) haben sich von vornherein klar und deutlich positioniert – zumal Müller als Verkehrssenator bereits vor seinem […]

Weiterlesen »

Die Eisenbahnreform fortschreiben

20.07.15 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Während der Debatte um den Börsengang, als der DB-Konzern vergleichsweise lukrative Gewinne auswies, hieß es in der öffentlichen Debatte, es sei Schwarzmalerei, vor einer mehrjährigen Phase ohne Dividende zu warnen. Heute wissen wir, und zwar gar nicht so viele Jahre später, dass es sehr wohl anders geht. Die Deutsche Bahn kämpft mit Gewinneinbrüchen und wenn […]

Weiterlesen »

Die gute Lösung

16.07.15 (Kommentar, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn der VRR die Bereitstellung von Triebzügen mit 96 Zentimetern Einstiegshöhe im S-Bahnnetz ausschreibt, ist die Intention natürlich die, dass die Züge von DB Regio an den VRR vermietet oder verkauft werden und dieser die vorhandenen Fahrzeuge dann allen Bietern in der Betriebsausschreibung zur Verfügung stellt. Selbstverständlich kann auch jede Leasinggesellschaft in das Verfahren einsteigen, […]

Weiterlesen »

Warum die Schiene vom Fernbus profitiert

13.07.15 (Fernverkehr, Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Als der Fernbus eingeführt worden ist, waren eine ganze Reihe von Verbänden aus ideologischen Gründen dagegen. Natürlich wollte das keiner so sagen, stattdessen wurden alle möglichen Argumente vorgeschoben, um somit ein Verbot zu rechtfertigen, damit die Schiene weiterhin vor Wettbewerb geschützt wird. So hieß es z.B., dass gerade der Fernverkehr bedroht sei. Viele Linien seien […]

Weiterlesen »

Focus Money lobt Fernbusliberalisierung

13.07.15 (Fernverkehr, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Laut einem aktuellen Test von Focus Money stellt der Fernbus eine Bereicherung für den Verkehrsmarkt dar. Jahrelang waren solche Angebote zum Schutz der Eisenbahn in Deutschland verboten, seit einiger Zeit nun herrscht eine neue Rechtslage. Der Großteil der Unternehmen werde von den Buspassagieren als überdurchschnittlich fairer Partner wahrgenommen, heißt es in dem aktuellen Beitrag des […]

Weiterlesen »

Das ist die (dicke) Berliner Luft, Luft, Luft

09.07.15 (Berlin, Kommentar) Autor:Max Yang

Eine Bekannte von mir, die in Berlin-Mitte wohnt, hat sich neulich ein Auto gekauft. Sie ist eine junge Berufsanfängerin mit Hochschulabschluss. Nur warum ein PKW? Überall heißt es doch, das Auto sei out, viel zu teuer und überhaupt eher etwas für Landeier, deren Wohnort nur mit einem Bus alle ein bis zwei Stunden angebunden sei. […]

Weiterlesen »

Die Zukunft der Eisenbahn

06.07.15 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist natürlich ein unhaltbarer Zustand, dass niemand weiß, wie viel Geld in einem, zwei oder fünf Jahren für die Bestellung von Eisenbahnleistungen zur Verfügung steht. Neben einer auskömmlichen Finanzierung braucht es auch Planungssicherheit. Verkehrsverträge können nun einmal nicht in jeder Legislaturperiode, bei geänderten Mehrheiten im Bundesrat oder bei jeder geplanten Bundesregierung neu abgeschlossen werden.

Weiterlesen »

Der Benchmark auch für Berlin

02.07.15 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Das im VRR erdachte Lebenszyklusmodell für den Rhein-Ruhr-Express (ganz gleich, ob dort die geplante Ausbaustufe kommt oder ob es, was leider wahrscheinlicher ist, dauerhaft bei den Vorlaufleistungen bleibt) eignet sich hervorragend für andere geschlossene Netze: Für U-Bahnen, Straßenbahnen, S-Bahnen ohne direkte Anknüpfungspunkte zu anderen Schienenverkehrsleistungen, die Wuppertaler Schwebebahn (deren Infrastruktur jüngst wegen der besseren Abschreibungsmöglichkeiten […]

Weiterlesen »