Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Kommentar' Kategorie

Die Gewässer der GDL

01.09.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Es gibt in der Deutschen Bahn ungefähr eine Viertelmillion Beschäftige. Da sind nicht nur selbst einige Menschen mit Behinderung bei, es wird auch solche geben, der Kinder krank sind oder eine Behinderung haben. Ohne konkrete Fälle zu kennen, allein aufgrund der hohen Anzahl an Mitarbeitern kann man fest davon ausgehen, dass es so ist. Solche […]

Weiterlesen »

Abellio, DB Regio und das freie Unternehmertum

28.08.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn es um Investitionshilfen, Werkstattförderung und ähnliches geht, fordert DB Regio regelmäßig mehr „freies Unternehmertum“; es drohe „Reverstaatlichung“. Die unternehmerischen Freiheiten der Betreiber sind von Natur aus gering im Regionalverkehr, denn der Charakter der bestellten Leistung ist ausschlaggebend für die Funktionsweise. Man will aber kein reiner Lohnkutscher sein. Die naheliegende Erklärung ist in der Bundesbahn-Vergangenheit […]

Weiterlesen »

Tief im Westen …

25.08.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Eine Region, die sich auf ihre Marketingfahnen den Slogan „Woanders ist auch Scheiße“ geschrieben hat, braucht sich nicht zu wundern, wenn sie nie den Bahnhof des Jahres stellt. Denn richtigerweise geht es bei diesem Titel darum, herausragend schöne Stationen zu prämieren, die viele gute Facetten haben, die nicht ins Bild des Bundesbahn-Bahnhofes mit Fäkalgeruch, Vandalismusschäden […]

Weiterlesen »

EVG und GDL: Überlebenskämpfe zweier Gewerkschaften

21.08.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Ein Streik dient dazu, oft sehr berechtigte Ansprüche der Arbeitnehmer gegen den Arbeitgeber durchzusetzen. Er soll ökonomischen Druck ausüben, denn während die Fixkosten für Maschinen, Anlagen, etc. weiterlaufen, wird nichts mehr produziert. Das ist im Eisenbahnwesen größtenteils etwas anders. Hier fallen zwar Bestellerentgelte weg, wenn Züge nicht gefahren werden, aber der wirtschaftliche Schaden ist doch […]

Weiterlesen »

Die Sinnhaftigkeit horizontaler Verteilung

18.08.14 (Allgemein, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

So wichtig eine auskömmliche Finanzierung von Regionalisierungsgeldern ist, so wichtig ist auch eine angemessene Verwendung der Mittel. Nicht nur, dass Vergaben bitte möglichst wirtschaftlich erfolgen sollen und dass das Geld für die Eisenbahn und nicht den kommunalen ÖPNV genutzt werden soll, auch die Verteilung zwischen den Bundesländern spielt eine erhebliche Rolle, um sicherzustellen, dass die […]

Weiterlesen »

Praktische Auslastungssteuerung

14.08.14 (Kommentar, Schweiz) Autor:Stefan Hennigfeld

Die hohe Auslastung zu Spitzenzeiten ist sowohl eine der größten Stärken als auch eine der größten Schwächen des öffentlichen Verkehrs. Für wenige Stunden am Tag muss man gigantische Gefäßgrößen und entsprechende Infrastruktur vorhalten. Das Problem gibt es aber in ähnlicher Form auch beim Autoverkehr, denn auch hier sind Autobahnen, Stadtstraßen und vieles mehr ausgelegt für […]

Weiterlesen »

Das Potential der Eisenbahn

11.08.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Grunde ist es ja nichts neues, was SCI Verkehr da in der vergangenen Woche veröffentlicht hat: Der Eisenbahn- und Schienenverkehr vor allem in den Metropolregionen wird besonders stark wachsen. Denn hier lassen sich die strukturellen Stärken der Eisenbahn als Massenverkehrsmittel für viele Menschen in einem begrenzten Raum ideal ausspielen. Das ist weltweit der Fall […]

Weiterlesen »

Mainz.

07.08.14 (Kommentar, Rheinland-Pfalz) Autor:Stefan Hennigfeld

Als die Deutsche Bundesbahn in den Jahren nach der Einheit endgültig abgewirtschaftet hatte, war auch die Eisenbahn am Ende. Sie war in der Bonner Republik vieles: Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, Konjunkturmotor, Schattenhaushalt – eins aber war sie nicht: Ein ernsthafter Verkehrsträger. Die Jahre der Bonner Republik standen wie kaum eine andere Epoche für die Massenmotorisierung und das hat […]

Weiterlesen »

BVG: Subventionsdurst trifft Unvermögen

04.08.14 (Berlin, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Dass die Berliner Verkehrsbetriebe AöR jüngst in einem fragwürdigen und hochspekulativen Finanzmarktdeal über 200 Millionen Dollar verzockt haben, dürfte sich (trotz der vielfach „loyalen“ Berichterstattung der Fach- und Tagesmedien in dieser Sache) rumgesprochen haben. Da die Apologeten der öffentlichen Finanzen gerne ausrechnen, was die Steuerhinterziehung des früheren Fußballfunktionärs Uli Hoeneß für einen Schaden angerichtet hat: […]

Weiterlesen »

S-Bahn Berlin: Government Shutdown?

31.07.14 (Berlin, Brandenburg, Kommentar) Autor:Max Yang

Erinnert sich jemand noch an den „Government Shutdown“ in Amerika letztes Jahr? Da sich im Parlament keine Mehrheit für einen Bundeshaushalt fand, trat ein gesetzlicher Nothaushalt in Kraft, bei dem der Bund seinen Betrieb zu großen Teilen einstellte. Amtsstuben und Museen blieben geschlossen, US-Bundesangestellte mussten auf ihre Gehälter warten. Ein ähnliches Phänomen kann man hierzulande […]

Weiterlesen »