Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Kommentar' Kategorie

Die falsche Wahrnehmung

27.11.14 (Baden-Württemberg, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

In Baden-Württemberg steht dem SPNV in den kommenden Jahren ein großer Qualitätssprung bevor. Im Rahmen der Neuvergabe der Leistungen werden die stark veralteten Silberlinge endlich ins Museum gebracht und ersetzt durch angemessenes Rollmaterial, das die Anforderungen des modernen SPNV erfüllt. Dass die Preise sinken werden steht außer Frage, aber die Wahrnehmung ist manchmal etwas gestört. […]

Weiterlesen »

Die erwartete Überraschung

20.11.14 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Nachdem sich die Länder darauf geeinigt haben, dass der Bund die Regionalisierungsgelder signifikant erhöhen möchte und bereits anfingen, das Fell des Bären zu verteilen, hätte jedem klar sein müssen, dass selbiger noch längst nicht erlegt ist. Es war zu erwarten, dass der Bund nicht einfach so zustimmen würde – so wie die Länder ja auch […]

Weiterlesen »

Der Winter steht an

17.11.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Man kann ja nur hoffen, dass der Streik jetzt endlich beendet ist und dass, gerade in der Vorweihnachtszeit, keine bösen Überraschungen auf die Fahrgäste zukommen. In Deutschland wird diskutiert über den Streik, mit einem Tarifeinheitsgesetz sollen den vermeintlich „kleinen“ Gewerkschaften Steine in den Weg gelegt werden (Wozu Koalitionsfreiheit?) und auch insgesamt herrscht Aufbruchstimmung: So nicht! […]

Weiterlesen »

Nach dem GDL-Streik folgen die Lehren

13.11.14 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Wuppertal hat nicht nur die weltbekannte Schwebebahn, sondern ist auch Systemhalt im Regional- und Fernverkehr der Deutschen Bahn. Halt! Im Eisenbahnwesen, nicht (nur) der Deutschen Bahn. Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass es dort ab Ende nächsten Jahres mit DB Regio, Abellio, Eurobahn, National Express und Regiobahn insgesamt fünf SPNV-Betreiber gibt. Das ist der Grund, […]

Weiterlesen »

Eisenbahn außer Kontrolle

10.11.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Eigentlich sollte hier eine Bewertung zur Neuverhandlung der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung stehen, aber aufgrund der immer weiter eskalierenden Situation zwischen GDL und DB AG wurde das Thema kurzfristig aus dem Programm genommen. Nur soviel: Zu einer auskömmlichen finanziellen Versorgung gehört auch ein angemessenes Controlling durch die öffentliche Hand, damit nicht jeder tut und lässt, was […]

Weiterlesen »

Schlichtung!

06.11.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Inzwischen ist klar und deutlich erkennbar, dass es zwischen der Deutschen Bahn und der GDL zu keiner Einigung mehr kommen wird. Wie denn auch? Die Positionen sind festgefahren, es wird immer wieder an der Frage scheitern, wer für wen und in wessen Namen verhandelt und wer nicht. Berufsgruppenbezogene Tarifverträge, verschiedene Tarifverträge und die Arbeitnehmer können […]

Weiterlesen »

Warum das Ganze?

03.11.14 (Berlin, Kommentar) Autor:Max Yang

Wer in den neunziger Jahren groß geworden ist, könnte das Lied „Nicht allein“ von den Beginnern aus Hamburg kennen. Betrachtet man die ÖV-Branche aus Sicht eines kritischen Fahrgastes, kann man die darin gestellte Frage „siehst du dich nicht auch ab und zu mal allein auf weiter Flur…“ nur bejahen, ohne mit der Wimper zu zucken. […]

Weiterlesen »

GDL und Verdi: Der Streik und die unterschiedlichen Reaktionen

30.10.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Es wird nicht nur gestreikt, es wird auch diskutiert. Darf das denn sein? Diese ständigen Streiks bei den Triebfahrzeugführern? Findet hier ein illegitimer Machtmissbrauch statt? Nun, um das zu beurteilen, muss man einen Kontext herstellen und es in Relation zu dem setzen, was in Deutschland sonst noch so passiert. Gerade auch was Streiks betrifft. Frühjahr […]

Weiterlesen »

Ordnungspolitische Vernunft walten lassen

27.10.14 (Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Es gibt unterschiedliche, legitime Arten, wie man die Eisenbahn zukünftig organisieren soll. Dazu kann auch ein integrierter Staatseisenbahnkonzern gehören. Es kanna ber auch, wie etwa in Großbritannien oder in Nordeuropa üblich, eine unabhängige Infrastrukturgesellschaft geben, die verschiedene Kunden auf ihrem Netz fahren lässt. Alles hat Vor- und Nachteile, aber man muss aufpassen, dass man sich […]

Weiterlesen »

Neue Grundlagen für den Güterverkehr schaffen

23.10.14 (Güterverkehr, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Schiene eignet sich aufgrund ihrer Struktur für eine Vielzahl von Güterbeförderungsarten. Ob Klassiker wie Schüttgut oder der Containerverkehr, aber selbstverständlich auch noch immer im Einzelwagenverkehr (auch wenn die Resonanz von DB Schenker Rail dort als wohlwollend desinteressiert beschrieben werden kann), sodass es eine dauerhafte Grundlage für den Güterverkehr auf der Schiene geben muss. Zum […]

Weiterlesen »