Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Westdeutschland' Kategorie

NRW: ÖPNV-Nutzung bleibt zulässig

03.04.20 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Landesregierung hat ein Kontaktverbot für Nordrhein-Westfalen per Rechtsverordnung erlassen, das seit letzter Woche Woche gilt. Die Nutzung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs bleibt zulässig. Dazu sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU): „Das Aufrechterhalten des öffentlichen Personen-Nahverkehrs ist eine Aufgabe, die gerade der Bekämpfung der Pandemie dient.“

Weiterlesen »

PaderSprinter mit Sonderfahrplan

03.04.20 (NWL) Autor:Stefan Hennigfeld

Wegen des Coronavirus reduziert der PaderSprinter in den kommenden Wochen sein Fahrtenangebot. Seit Samstag werden die Linienbusse täglich nach einem Sonderfahrplan fahren. Dieser orientiert sich am Sonntagsfahrplan, ist aber durch diverse Zusatzfahrten breiter aufgestellt. Dadurch möchte der PaderSprinter vor allem die Berufstätigen im Stadtgebiet weiter zuverlässig zur Arbeit bringen.

Weiterlesen »

Bonn: Freiminuten bei Nextbike

02.04.20 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Wer in diesen Tagen quer durch das Bonner Stadtgebiet muss, erhält seit letztem Donnerstag eine kostenlose Zusatzleistung zum Angebot von SWB Bus und Bahn. Zusammen mit dem Mietfahrradanbieter nextbike stehen vorerst bis Sonntag, 19. April, pro Tag 30 Freiminuten zur Verfügung. „Es gibt Pendler, die aufgrund des Coronavirus nicht mit Bus oder Bahn fahren wollen, […]

Weiterlesen »

HEAG mobilo bietet WLAN an

31.03.20 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

In allen Bussen und Bahnen der HEAG mobilo können Fahrgäste jetzt kostenfrei im Internet surfen oder auch ihre Emails abrufen. Die Fahrzeuge sind mit Routern ausgerüstet, die ÖPNV-Nutzern Zugang zum freien WLAN der Stadt Darmstadt (WiFi Darmstadt) ermöglichen. Ein außen an den Fahrzeugen angebrachtes weißes WLAN-Symbol weist die Fahrgäste auf den neuen Service hin.

Weiterlesen »

VRN: Grundangebot bleibt bestehen

31.03.20 (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz) Autor:Stefan Hennigfeld

Um ein gewisses Mindestangebot an Mobilität im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) möglichst auf Dauer zu gewährleisten, wurde in Absprache mit den Verkehrsunternehmen und den jeweiligen Aufgabenträgern, den Landkreisen und kreisfreien Städten im VRN-Verbundgebiet, vereinbart, die Fahrpläne weiter anzupassen bzw. auch einzelne Verkehrsleistungen ganz zu streichen. Das Busangebot im VRN wird nach und nach ausgedünnt.

Weiterlesen »

Mobisaar setzt Begleitservice aus

30.03.20 (Saarland) Autor:Stefan Hennigfeld

Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Projekt Mobisaar bis auf weiteres ausgesetzt. Die haupt- oder ehrenamtlichen Lotsen helfen beim Ein- und Aussteigen in Bus, Bahn und Regionalzug und bringen Fahrgäste auf Wunsch auch von der Haustür bis zum Zielort und wieder zurück. „Wir können in der derzeitigen Situation eine Gefährdungssituation nicht mehr gänzlich ausschließen“, erklärt Elke […]

Weiterlesen »

Ruhrbahn renoviert Von-Bock-Straße

27.03.20 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Ruhrbahn kann die Modernisierung ihrer Stadtbahnhaltestelle „Von-Bock-Straße“ der Linie U18 in Mülheim an der Ruhr in Angriff nehmen. Die Haltestelle wird barrierefrei ausgebaut, technisch modernisiert und mit einer Aufzugsanlage ausgestattet. Das Investitionsvolumen beträgt rund 5,5 Millionen Euro. Davon finanziert der VRR 4,7 Millionen Euro aus der Investitionspauschale.

Weiterlesen »

Schiene, Verkehr und Kultur

26.03.20 (Kommentar, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Auch wenn die aktuelle Corona-Situation die Nachrichtenlage beherrscht, so ist es wichtig, dass der normale Alltag, wenn auch mit Einschränkungen, weitergeht. Dazu gehört auch, dass man ein schwebendes Denkmal wie den Wuppertaler Kaiserwagen erhält und fit für die Zukunft macht. Natürlich ist das 150jährige Bestehen der Schwebebahn in den frühen 2050er Jahren jetzt sehr weit […]

Weiterlesen »

Wuppertal: Kaiserwagen wird restauriert

26.03.20 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Wuppertaler Stadtwerke modernisieren den historischen Kaiserwagen der Schwebebahn. Die Kombination der Fahrzeuge 5 und 22 war am 24. August 1900 mit Kaiser Wilhelm II. zur Eröffnung der Schwebebahn unterwegs. „Es geht um nicht weniger, als den Erhalt eines der herausragenden Technik-Denkmäler des Landes“, beschreibt Ulrich Jaeger, Geschäftsführer der WSW mobil die Herausforderung.

Weiterlesen »

NRW: Fördermittel zur Liquidität

26.03.20 (Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt den Kreisen und kreisfreien Städten jährlich 260 Millionen Euro Fördermittel je zur Hälfte allgemein für den öffentlichen Verkehr sowie zur Finanzierung der Schülerbeförderung zur Verfügung. Vorgesehen ist eigentlich, diese Mittel halbjährlich bzw. monatlich auszuzahlen. Nun hat das Verkehrsministerium erklärt, diese Mittel sofort und in einem Betrag an Kreise und kreisfreie Städte […]

Weiterlesen »