Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Anzeige:

DBV kritisiert lange Ausfallzeiten

29.07.14 (Berlin, Brandenburg) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Deutsche Bahnkundenverband (DBV) kritisiert die teilweise langen Ausfallzeiten von Rolltreppen und Aufzügen in Berlin und Brandenburg. Dieses Problem trete in letzter Zeit sowohl bei DB Netz als auch bei der BVG AöR auf und müsse behoben werden. Insbesondere zugunsten des mobilitätseingeschränkten Personenkreises seien diese Verhältnisse nicht hinnehmbar. Der Verband fordert sowohl die Deutsche Bahn AG als auch die BVG AöR zur baldigen Abhilfe auf. Der Verband zeigt sich verwundert darüber, dass in Kaufhäusern sehr selten tagelange Ausfälle von Rolltreppen und Aufzügen zu bemerken seien – dort scheint man mehr Wert auf Verfügbarkeit zu legen. Weiterlesen »

Anzeige:

Heilbronn gründet Fahrgastforum

29.07.14 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

In längeren Verhandlungen haben sich der Arbeitskreis Mobilität der Lokalen Agenda21 Heilbronn, die Verkehrsbetriebe Heilbronn und der Heilbronner – Hohenloher – Haller Nahverkehr (HNV) darauf verständigt, ein Fahrgastforum neu einzurichten. Die Einbeziehung der Fahrgäste hat sich schon in vielen Verkehrsverbünden sowohl für die Verkehrsbetriebe und Verkehrsverbünde als auch für die Kunden bewährt. Für zunächst zwei Jahre können Bus- und Bahnkunden aus verschiedenen Gruppen Verbesserungsvorschläge sammeln und einbringen. Weiterlesen »

City2City baut Busnetz bis Mainz aus

29.07.14 (Fernverkehr, Rheinland-Pfalz) Autor:Stefan Hennigfeld

City2City baut sein Busnetz weiter aus. Vom 29. Juli an fahren die Busse auch in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz. Für Mainzer besteht so dreimal am Tag eine Reiseverbindung über Frankfurt am Main/Flughafen und Frankfurt am Main Hauptbahnhof nach Dortmund und Essen. Sie sind eine Alternative zum InterCity-Angebot der Deutschen Bahn, das parallel läuft, aber auch zum Hochgeschwindigkeitsverkehr auf der Westerwaldachterbahn. Weiterlesen »

DB Regio gewinnt Dieselnetz Allgäu

29.07.14 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

DB Regio soll den Zuschlag für den Betrieb des Dieselnetzes Allgäu erhalten. Das hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) als zuständiger Aufgabenträger vergangene Woche mitgeteilt. Das Netz war aufgeteilt in zwei Lose, beide sollen an DB Regio gehen. Das Netz erstreckt sich über das gesamte bayerische Allgäu mit Ausnahme der engeren Einzugsbereiche von München, Augsburg und Ulm sowie der Strecke nach Füssen. Der neue Verkehrsvertrag beginnt im Dezember 2017 und endet im Dezember 2029. Weiterlesen »

Hochbahn: Batterie und Brennstoffzelle

29.07.14 (Hamburg) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Hamburger Hochbahn AG treibt die Entwicklung hin zu umweltfreundlichen Busantrieben weiter voran. In diesen Tagen wurde der internationale Bushersteller Solaris beauftragt, zwei 18,75-Meter-Batteriebusse vom Typ Urbino 18,75 electric weiterzuentwickeln und um eine Brennstoffzelle als Range extender zu ergänzen. Mit dieser Maßnahme soll die Reichweite der Batteriebusse im täglichen Betrieb deutlich verlängert werden. Weiterlesen »

UK: Ende der Speisewagen im SPFV?

29.07.14 (Europa, Fernverkehr) Autor:Max Yang

Nach Angaben der britischen Gewerkschaft RMT (Rail, Maritime and Transport Union) plant das Fernverkehrsunternehmen First Great Western (FGW), das „Travelling Chef“-Angebot im November 2014 einzustellen. Dieses Konzept, dessen Name auf Deutsch so viel wie „reisender Koch“ bedeutet, beinhaltet in den Fernverkehrszügen frisch zubereitete warme Mahlzeiten, welche in der ersten Wagenklasse am Platz serviert werden und für andere Reisende im Bistro erhältlich sind. Weiterlesen »

Der Fernbus macht die Eisenbahn besser

28.07.14 (Fernverkehr, Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn erzählt ernsthaft, der Fernbus sei eine Gefährdung für den SPFV in Deutschland. Zum Vergleich: 50 Millionen Euro Umsatzeinbuße sollen dadurch entstanden sein (ist klar, Herr Grube hat jeden Fernbusfahrgast persönlich gesprochen und dann ausgerechnet), während allein das Pfingstunwetter in Nordrhein-Westfalen 60 Millionen Euro kostet. Zum Vergleich: Bei einem Umsatz von 20 Milliarden Euro ist eine Schwankung von 50 Millionen Euro (0,25 Prozent) am Rande zur Messungenauigkeit. Weiterlesen »

DB AG legt Halbjahresbericht vor

28.07.14 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn hat ihren Halbjahresbericht für die ersten sechs Monate des Jahres 2014 vorgelegt. Insgesamt konnten Gewinn und Umsatz leicht gesteigert werden. Der Fernbus kostet die DB AG eigenen Berechnungen zufolge rund 50 Millionen Euro – das sind mit rund 0,25 Prozent des Umsatzes Summen scharf an der Grenze zum Messfehler. Weiterlesen »

DB Regio: Marktaustritt auch in Sachsen beim VMS?

28.07.14 (Sachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Wenn in Nordrhein-Westfalen in einigen Jahren die RRX-Triebzüge an den Start gehen, möchte DB Regio nicht mehr dabei sein. Über die Springer-Zeitung Die Welt ließ man ankündigen, dass man sich an der Ausschreibung nicht beteiligen werde. Züge im Eigentum des Aufgabenträgers, die durch die Hersteller instandgehalten werden mag man nicht. Politisch und juristisch versucht man sich zur Wehr zu setzen. So gab es im Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) zunächst den Ansatz, dass der Hersteller für die Werkstattarbeiten zwar ein EVU beauftragen darf, jedoch muss dieses benannt werden, dann wird es von der Teilnahme an der Betriebsausschreibung ausgeschlossen. Dagegen ist DB Regio bei der Vergabekammer erfolgreich vorgegangen, ein im Auftrag des Herstellers arbeitendes EVU darf auch für den Aufgabenträger die Züge fahren. Trotzdem scheint DB Regio nicht einverstanden zu sein und kündigt nun auch für die Ausschreibung im VMS an, sich nicht zu beteiligen. Weiterlesen »

München: S-Bahn mit Problemen

28.07.14 (München) Autor:Stefan Hennigfeld

Bei der S-Bahn München gibt es seit Monaten Probleme. Züge stehen nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung, in den Werkstätten sind Geräte ausgefallen und das Angebot kann oftmals nicht so gefahren werden, wie von der BEG als zuständigem Aufgabenträger bestellt. Aktuell ist es auch nicht möglich, Ersatzzüge aus anderen Teilen Deutschlands zu holen. Weiterlesen »