Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Hochbahn setzt Ausbauten fort

10.11.17 (Hamburg) Autor:Stefan Hennigfeld

In dieser Woche begann die Hamburger Hochbahn AG die Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der beiden U3-Haltestellen Uhlandstraße und Lübecker Straße. Beide Haltestellen erhalten Aufzüge und ein taktiles Leitsystem für sehbehinderte Menschen, damit ab dem kommenden Jahr dann auch hier ältere Menschen, Eltern mit Kinderwagen und Fahrgäste mit Handicap einen einfachen und bequemen Zugang zur U3 […]

Weiterlesen »

Debatte über Bahnsteighöhen

13.10.17 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Dieser Tage kam aus dem Bundesverkehrsministerium der Vorstoß, Bahnsteige künftig generell auf 76 Zentimeter über der Schienenoberkante zu vereinheitlichen. Das solle der Standard werden, der in den nächsten Jahrzehnten überall als Zielsetzung genutzt werden solle. Die BAG SPNV kritisiert diesen Vorstoß. Dieser käme „zwanzig Jahre zu spät“ und gefährde das Ziel der Barrierefreiheit im SPNV.

Weiterlesen »

BVG AöR setzt Ausbauten fort

29.09.17 (Berlin) Autor:Stefan Hennigfeld

Sukzessive bauen die Berliner Verkehrsbetriebe AöR die U-Bahnstationen barriereifrei um. Als nächstes sind gleich drei Bahnhöfe in Dahlem an der Reihe. Damit es auch hier bald problemlos aufwärts geht, werden an den U-Bahnhöfen Podbielskiallee, Freie Universität (Thielplatz) und Oskar-Helene-Heim Aufzüge eingebaut. Am 25. September begannen auf den drei Bahnhöfen die vorbereitenden Maßnahmen zum Aufzugeinbau.

Weiterlesen »

Taktiles Leitsystem in Bochum

06.09.17 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Am vergangenen Montag begannen am Bochumer Hauptbahnhof die Arbeiten zum Einbau spezieller Pflastersteine, mit denen Verteilerebene und Bahnsteige ein taktiles Leitsystem bekommen, das Blinden und Sehbehinderten die Orientierung erleichtert. Bauträger dieser Maßnahme ist die Stadt Bochum als Hausherrin in den Stadtbahnanlagen.

Weiterlesen »

Barrierefreie Ausbauten in Brandenburg

30.08.17 (Brandenburg) Autor:Stefan Hennigfeld

Die barrierefreien Bahnsteige auf den Stationen Perleberg und Groß Pankow sind seit kurzem für die Benutzung freigegeben. Letzte Woche war Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD) vor Ort und hat die Bahnhöfe besichtigt. Der Umbau wurde mit Geldern aus dem Bundesprogramm für kleine Bahnhöfe und dem Kommunalen Investitionsprogramm des Landes finanziert.

Weiterlesen »

Aufzugsinformation in Berlin

30.08.17 (Berlin) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Berliner Verein Sozialhelden e.V. startet ein Projekt, das die Integration von bundesweiten Aufzugs-Störungsmeldungen in Informationsdienste ermöglichen soll. Dies wird die Mobilität im Alltag von Menschen mit Rollstuhl, Rollator, Kinderwagen oder schwerem Gepäck bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel spürbar verbessern.

Weiterlesen »

Barrierefreier Ausbau in Dresden

29.08.17 (Sachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

In der letzten Woche begannen Gleis- und Fahrleitungsarbeiten im Bereich der Haltestelle Hugo-Bürkner-Straße. Die Dresdner Verkehrsbetriebe investieren hier in eine barrierefreie Haltestelle und eine sichere Wendemöglichkeit für Straßenbahnen. Die gesamte Gleisanlage ist derart verschlissen, dass sie dringend erneuert werden muss. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember dieses Jahres dauern.

Weiterlesen »

Nürnberg: Barrierefreiheit kommt voran

25.08.17 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

Der ÖPNV soll in Zukunft weiter barrierefrei werden. Ziel ist es, die gesetzlichen Vorgaben vollständiger Barrierefreiheit im Jahr 2022 zu erfüllen. „In Zeiten von demografischem Wandel ist es wichtiger denn je, gute Voraussetzungen zu schaffen, damit unsere Fahrgäste in jedem Alter mobil sind – von ganz jung bis betagt, von körperlich fit bis mobilitätseingeschränkt. Da […]

Weiterlesen »

Karlsruhe: S2 komplett barrierefrei

03.08.17 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Auf der Strecke der Linie S2 endet in der letzten Woche der planmäßige Einsatz der Hochflur-Stadtbahnfahrzeuge vom Typ GT8-80C. Mit Beginn der Sommerferien werden die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zwischen Spöck und Rheinstetten nur noch barrierefreie Niederflurfahrzeuge einsetzen.

Weiterlesen »

Allianz pro Schiene fordert mehr Geld

27.07.17 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Allianz pro Schiene hat berechnet, dass rund achtzig Prozent der deutschen Zugangsstationen zum Eisenbahnverkehr bereits heute barrierefrei sind. Für den Ausbau der letzten Stationen bis 2022, wie es im Personenbeförderungsgesetz festgelegt ist, fehlt nach Ansicht des Verbandes allerdings das erforderliche Geld aus öffentlichen Kassen. Nach einer Auflistung auf der Basis von Daten von DB […]

Weiterlesen »