Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

NVR: Förderungen für Gummersbach

21.08.20 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Der barrierefreie Ausbau von Bushaltestellen in Gummersbach schreitet weiter voran. Bei einem Arbeitsgespräch im Kreishaus übergab Dr. Norbert Reinkober, Geschäftsführer des Nahverkehr Rheinland (NVR), im Beisein von Landrat Jochen Hagt einen Förderbescheid an Gummersbachs Bürgermeister Frank Helmenstein (beide CDU). Die Modernisierung der Busbuchten an der Haltestelle Rathaus wird insgesamt 245.000 Euro kosten.

Der NVR fördert das Projekt mit 217.600 Euro. An der Haltestelle Rathaus verkehren insgesamt sieben Buslinien. Die Haltestelle ist damit neben dem bereits umgebauten Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Derschlag die verkehrlich bedeutendste Haltestelle im Stadtgebiet. Um die Barrierefreiheit zu erreichen, werden an den Busbuchten Hochborde mit taktilen Leitstreifen für sehbehinderte Menschen gebaut.

Zudem werden zwei Dynamische-Fahrgastinformations-Anzeiger (DFI-Anzeiger) aufgestellt, um die Fahrgastinformation zu verbessern. Des Weiteren werden die Querungsstellen im Umfeld der Haltestelle optimiert. Gemäß Ausschreibung ist der Baubeginn für Mitte Oktober 2020 vorgesehen. Insgesamt ergibt sich eine geplante Bauzeit von etwas mehr als vier Monaten.

Die Bauleistung ist bereits mit der Planung in Bauphasen und –abschnitte gegliedert worden. So sollen die Beeinträchtigungen für die Bürger auf ein erträgliches Maß reduziert werden. Bei dem Arbeitsgespräch stand auch der geplante Ausbau der Oberbergischen Bahn (RB 25) zur S-Bahn-Linie S 15 auf der Tagesordnung. Es wurde vereinbart, dass im Herbst dieses Jahres ein Termin zur Vorstellung der Ergebnisse der Machbarkeitsstudie (MBS) stattfinden soll.

Die MBS befindet sich derzeit in der Endabstimmung. Zudem tauschten sich die Teilnehmer über ein Projekt des NVR aus, das von allen Fraktionen in der Verbandsversammlung vorangetrieben wird: die Installation von Videotechnikanlagen an allen Bahnhöfen im NVR-Raum. Ein Starttermin steht aber noch nicht fest.

Kommentare sind geschlossen.