Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Kommentar' Kategorie

Exportware vorführen

13.04.17 (Allgemein, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Deutschland braucht nicht nur eine starke eigene Eisenbahn- und Schienensparte, sondern hier werden auch Technologien in alle Welt exportiert. Ob in Fernost, im Orient, den GUS-Staaten, Nord- oder Südamerika: Wo immer in Megastädten der schienengebundene Verkehr ausgebaut wird, liegt auch für die deutsche Bahnindustrie eine Chance, die es zu nutzen gilt.

Weiterlesen »

Kleine und große Lösungen schließen sich nicht aus

10.04.17 (Kommentar, München, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist 45 Jahre her: Die Münchener S-Bahn wurde zu den Olympischen Sommerspielen 1972 und die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 vor Augen eröffnet. Man ging damals von rund 250.000 Fahrgastfahrten am Tag aus. Dafür war die Infrastruktur gut gerüstet, ein Mammutprojekt wurde umgesetzt. Deutschland konnte, trotz erschlaffenden Wirtschaftswunder, in die Zukunft investieren.

Weiterlesen »

Lärm senken – Akzeptanz erhöhen

06.04.17 (Güterverkehr, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Natürlich sind Züge laut, aber in einem Hochtechnologieland wie Deutschland muss es einfach möglich sein, Güterzüge fahren zu lassen, ohne dass in den Nachbarhäusern die Bilder von den Wänden fallen. Nach dem lärmabhängigen Trassenpreissystem ist es der logische nächste Schritt dafür zu sorgen, dass sehr laute Güterzüge umgerüstet werden müssen oder von der Strecke kommen. […]

Weiterlesen »

Der Gipfel der Respektlosigkeit

03.04.17 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Ein Aufgabenträger ist nicht befugt, Zwangsvorladungen auszusprechen oder polizeiliche Vorführungen zu veranlassen. Manchmal ist man fast versucht zu sagen: „Eigentlich schade!“ Denn wenn der Zweckverband SPNV Münsterland zu seiner Verbandsversammlung den derzeit größten Schlechtleister einlädt, um über die notwendigen Problemlösungen zu sprechen, dann ist es der Gipfel der Respektlosigkeit, wenn das Unternehmen einfach niemanden schickt.

Weiterlesen »

Einfach weiter- einfach klasse!

30.03.17 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen, NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Man kann zwischen VRR und VRS in einem einheitlichen Tarif fahren – und zwar schon länger. Das ganze heißt dann „großer Grenzverkehr“. Es scheint also zumindest eisenbahnpolitisch eine inner-nordrhein-westfälische Grenze zwischen Düsseldorf und Köln zu geben. Vielleicht ja die imaginäre Gaffel-Diebels-Grenze. Dass man es jetzt zumindest seinen Stammkunden ermöglicht, mit dem Einfach-Weiter-Ticket unkompliziert in den […]

Weiterlesen »

Viel Glück, Herr Lutz!

27.03.17 (Allgemein, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Am letzten Donnerstag war hier an dieser Stelle die Rede über die Eisenbahnpolitik in Deutschland auf Bundes- und Landesebene. Aber wie sieht eigentlich die Unternehmenspolitik der DB AG aus? Jetzt wurde die letzte Bilanz von Rüdiger Grube vorgelegt und nach dessen Abtritt muss der Nachfolger Richard Lutz sich die Frage stellen, in welche Richtung die […]

Weiterlesen »

Kostengerechtigkeit statt Subventionswettbewerb

23.03.17 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Eine auskömmliche öffentliche (Ko-)Finanzierung ist eine Grundvoraussetzung zur Stärkung des Verkehrsträgers Schiene. Die Erkenntnis ist so richtig wie trivial und soll hier auch gar nicht in Abrede gestellt werden. Aber ein Blick auf die letzten Jahre zeigt, dass man hier auf einem guten Weg ist: Sowohl das LuFV-Budget zugunsten von DB Netz als auch die […]

Weiterlesen »

Qualität und Leistung beeinflussen, wo es geht

20.03.17 (Kommentar, NVR, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit Jahren teilen sich Abellio und die Düsseldorfer Regiobahn die vorderen Plätze im Qualitätsranking an Rhein und Ruhr. Bei der Regiobahn kann man das natürlich damit begründen, dass die halt durch beschauliche Städtchen wie Mettmann oder Viersen fährt, wo Züge schlicht weniger anfällig für Vandalismus sind als in den No-Go-Areas, auch wenn es diese eigentlich […]

Weiterlesen »

Streiks und wie man damit umgehen kann

16.03.17 (Allgemein, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Ohne das Schlichtungsverfahren hätte vermutlich erneut ein mehrwöchiger Streik gedroht. Natürlich nicht dauerhaft, aber stets mit der latenden Gefahr, dass ab morgen oder übermorgen wieder zu Ausständen aufgerufen wird. Man kennt das ja noch von früher: Manchmal mit zwölf Stunden Vorlauf – und einer Ankündigung nachts um drei, dass ab 15 Uhr die Züge stehen […]

Weiterlesen »

Verbesserungen gewährleisten – auch auf Landesebene

13.03.17 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen) Autor:Stefan Hennigfeld

Dieser Tage hört man immer wieder den Slogan „Der Rhein-Ruhr-Express kommt“, aber bei genauerem Hinsehen fällt auf: Eigentlich nicht. Ich will gar nicht darüber lamentieren, dass die ursprünglichen Planungen einen Transrapid zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 vorgesehen haben. Die Einführung eines beschleunigten RE-Systems ist da deutlich sinnvoller und der Marketingname Rhein-Ruhr-Express ist auch geeignet, um in Konkurrenz […]

Weiterlesen »