Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Kommentar' Kategorie

Diagnose richtig, Therapie falsch?

12.10.17 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Max Yang

Es menschelte ganz schön bei der S-Bahn Berlin, bei der Mitarbeiterin „Yvi“ auf Twitter am Donnerstagabend erklärte, „Ich werde jetzt auch irgendwie nach Hause laufen. Ich weiß nicht, was ich schreiben soll. Finde nicht die richtige Worte, sorry.“ Ja, wenn es bei einem Unternehmen mal hakt, appelliert man heute eben online ans Herz.

Weiterlesen »

Bau- und Verkehrspolitik zusammenbringen

09.10.17 (Berlin, Brandenburg, Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Diese Erkenntnis, die hier schon mehrfach thematisiert wurde, ist im Grunde trivial und dennoch spricht kaum einer drüber: Es können nicht alle in den Berliner Zentralbezirken leben. Natürlich ist es schön, direkt am Bahnhof Friedrichstraße eine Mietwohnung zu haben, aber die kostet inzwischen wahrscheinlich nicht weniger als ein Eigenheim in den Randbezirken.

Weiterlesen »

Erfolgreiche Geschichten fortschreiben

05.10.17 (Bayern, Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Jetzt denken wir mal zehn oder zwölf Jahre zurück, als die Sache mit den Schlechtleistungen gerade so richtig eskaliert ist. Als seinerzeit die ersten Qualitätsberichte erschienen sind, hieß es überall und allerorten, das sei unseriös, man könne die Leistungen der einzelnen Betreiber und auch bestimmter Betreiber in verschiedenen Verkehrsverträgen nicht seriös miteinander vergleichen.

Weiterlesen »

Wohin steuert die Jamaika-Bahn?

02.10.17 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist schon richtig, dass sich mehr oder weniger alle jetzt im Bundestag vertretenen Parteien vor den Wahlen in puncto Eisenbahnpolitik mehr oder weniger geeinigt haben. Immerhin sitzen sieben Parteien im neuen Bundestag, die sich auf sechs Fraktionen verteilen. Dabei gehen wir mal davon aus, dass die Fraktionsgemeinschaft aus CDU und CSU halten wird, bei […]

Weiterlesen »

Das undenkbare umsetzen

28.09.17 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Dieter Ludwig, der Erfinder der Karlsruher Stadtbahn, ist mit einem Satz in Erinnerung geblieben: Für jede Lösung, die er vorgelegt hat, haben die Mitarbeiter der (damaligen) Bundesbahn im umgehend neue Probleme vorgesetzt. Inwieweit man diese Mentalität in der heutigen Eisenbahnbranche noch hat, sei dahingestellt, aber soweit wie manche denken ist er auch von der Realität […]

Weiterlesen »

Vier weitere Jahre

25.09.17 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Eine neue und wenn nichts dazwischenkommt vier Jahre dauernde Legislaturperiode steht vor uns. In dieser Zeit stehen wichtige eisenbahnpolitische Weichenstellungen in Deutschland an. Aber auch zwischen 2013 und 2017 ist so einiges passiert: Am wichtigsten dürften wohl das neu geschaffene Eisenbahnregulierungsgesetz und die endlich wieder erhöhten Regionalisierungsgelder sein.

Weiterlesen »

Wettbewerb funktioniert

21.09.17 (Kommentar, Schleswig-Holstein, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist zunächst einmal ein Fortschritt, dass man sich in Schleswig-Holstein überhaupt mit dem Modal Split befasst. In den vergangenen Jahren hat man in der ÖV-Branche, längst nicht nur beim VDV, über andere Dinge gesprochen: Die absoluten Fahrgastzahlen steigen, das wurde als Erfolg verkauft, auch wenn diese gerade einmal auf niedrigem Niveau in der Lage […]

Weiterlesen »

Der Frankfurter Paukenschlag

18.09.17 (Hessen, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist normalerweise übliche Praxis in der ÖV-Branche, die Fahrpreise jedes Jahr um das zwei- bis vierfache des Inflationswertes zu erhöhen. Nachdem das Thema Inflation im Euroraum zuletzt mit einigen geldpolitischen Besonderheiten in ein anderes Licht gerückt ist, behielt man aber zumindest die Fahrpreiserhöhungen bei. Man konnte diese nur nicht mehr an der Inflation messen, […]

Weiterlesen »

Bunte Visionen und grauer Alltag

14.09.17 (Allgemein, Kommentar) Autor:Stefan Hennigfeld

In Berlin ist Uber nach einer mehrjährigen Winter- oder Sommerpause (irgendwas in diese Richtung wars!) seit letztem Jahr wieder zurück. Dabei ist die Problematik, dass viele Uber-Fahrer ihr „Geschäftsmodell“ auf einem schwarzen Gewerbe begründen, durchaus nach wie vor vorhanden: Aus gutem Grund unterliegt die Taxiwirtschaft gewissen Regeln.

Weiterlesen »

Vernunft statt Ideologie

11.09.17 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist eigentlich völlig egal, ob der Anteil des Busses bei Verkehrsemissionen nun zwei oder fünf Prozent beträgt. Es ist in jedem Fall sehr wenig. Im Gegenteil: Man stelle sich mal vor, nur ein Teil der Fahrgäste im Bus würden im Fall eines geringeren Angebotes nicht zu Hause bleiben und sich auch nicht fahrgastverdichten lassen, […]

Weiterlesen »