Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für die 'Verkehrspolitik' Kategorie

VCD publiziert Bahntest 2018/2019

12.12.18 (Fernverkehr, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) hat seinen aktuellen Bahntest 2018/2019 publiziert. Daraus geht hervor, dass mehr als die Hälfte der Fahrgäste den Wunsch hat, bei Verspätungen im SPFV einfacher und früher entschädigt zu werden als bislang. Eine Erstattung von 25 Prozent des Fahrtpreises halten 55 Prozent der Bahnkunden ab einer Verspätung von einer halben Stunde […]

Weiterlesen »

BEG beklagt Infrastrukturmängel

10.12.18 (Bayern, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hat den Vorstand der DB Netz AG in einem erneuten Schreiben aufgefordert, umgehend und nachhaltig den aktuell zunehmend auftretenden Störungen im bayerischen Schienennetz, verursacht durch Infrastrukturmängel, entgegenzuwirken. Die bayerischen Verkehrsunternehmen und damit deren Fahrgäste haben mit einer eklatant nachlassenden Verfügbarkeit der Infrastruktur zu kämpfen.

Weiterlesen »

Wortmann fordert höhere Kapazitäten

07.12.18 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Zusammenhang mit dem Dieselgipfel im Bundeskanzleramt diese Woche hat VDV-Präsident Ingo Wortmann die wachsende Bedeutung öffentlicher Verkehrsmittel für eine saubere Luft in den Städten betont. Er fordert entsprechende Lösungen, um die Verkehrsprobleme vor Ort nachhaltig bewältigen zu können – auch mit Bussen und Bahnen.

Weiterlesen »

Ein Vierteljahrhundert Schienenrettung

06.12.18 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Mehr als 25 Jahre ist es jetzt her, dass man im Bundestag die Eisenbahnreform politisch beschlossen hat. Nach einem Vierteljahrhundert, also nach einer Generation, kann man mit Fug und Recht eine umfassende Bestandsaufnahme machen. Das Problem, das wir heute haben, ist dass der DB-Konzern aus seiner Struktur heraus das Produkt einer abgebrochenen Eisenbahnreform ist.

Weiterlesen »

NEE zu 25 Jahre Eisenbahnreform

06.12.18 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Vor 25 Jahren, am 2. Dezember 1993, hat der Bundestag mit 13 Gegenstimmen die erste verbindliche Entscheidung zur Eisenbahnreform getroffen. Das Grundgesetz wurde geändert. Diese Zustimmung des Parlaments und später des Bundesrates sowie zahlreiche Einzelgesetze sorgten dafür, dass am 1. Januar 1994 der Umbau der Staatsbehörde Bundesbahn und der alten Reichsbahn der DDR zu einem […]

Weiterlesen »

Menschen überzeugen

03.12.18 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Ja, es sind die Kommunen: Die Kreise und kreisfreien Städte, die Bezirksverordneten, die Ratsherren, Bürgermeister und Kreistagsabgeordneten, die die Mobilitätswende vor Ort mit Leben füllen müssen. Auch wenn ich an dieser Stelle immer wieder fordere, dass es eine Möglichkeit geben soll, die Aufgabenträger mit einem Durchgriffsrecht bei schlechten Angebotsplanungen auszustatten, aber am Ende müssen die […]

Weiterlesen »

VRS diskutiert über die Mobilitätswende

03.12.18 (Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Am vorvergangenen Wochenende trafen sich rund hundert Kommunalpolitiker aus dem gesamten Rhein- und Siegerland im Kölner Komed. Unter dem Motto „Die Mobilitätswende – ein Gewinnerthema für Kommunen und Politik“ wurde das vierte kommunalpolitische Mobilitätsforum abgehalten. Ziel war es, die Potenziale der Mobilitätswende für die Teilnehmer erlebbar zu machen. Organisiert wurde das Treffen vom Zukunftsnetz Mobilität […]

Weiterlesen »

Doch keine neue Ernsthaftigkeit?

29.11.18 (Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Es ist gerade ein paar Wochen her, da haben sich die Eisenbahnverbände mit der von ihnen so empfundenen „neuen Ernsthaftigkeit“ vor Freude überschlagen. Aber so schön es ja ist, wenn die Bundesregierung mit Enak Ferlemann einen Eisenbahnbeauftragten ernennt, so ersetzt das nicht die Frage, was man plant und ob das aus auskömmlich finanziert ist.

Weiterlesen »

Diskussion um Eisenbahnfinanzierung

29.11.18 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Rahmen der Haushaltsberatungen im Deutschen Bundestag gab es auch Diskussionen um die Frage, inwieweit die Planungen im Eisenbahnsektor auch haushaltspolitisch unterlegt sind. Hierbei stellt sich die Frage, ob es gelingt, ausreichend Geld im Haushalt freizumachen, um tatsächlich die hochgesteckten Ziele auch bezahlen zu können.

Weiterlesen »

DB AG will Ökostromanteil erhöhen

27.11.18 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn will den Ökostromanteil von derzeit 57 Prozent weiter erhöhen. Das ist in der Vergangenheit bereits passiert, noch 2017 lag der Anteil bei nur 44 Prozent. Bis 2030 soll der Anteil auf achtzig Prozent steigen. „Wir spielen den Klimavorteil der Schiene noch stärker und ganz bewusst aus! Denn klar ist: Bahnfahren ist gelebter […]

Weiterlesen »