Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für 29. September 2016

Autonome Aufgabenträger bewahren

29.09.16 (Kommentar, Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Dass Nordrhein-Westfalen ein RE-Netz im besonderen Landesinteresse hat, ist sicherlich nicht so grundsätzlich verkehrt. Dass eine Landesregierung im Zweifel in der Lage sein muss, die Aufgabenträger zu zwingen, gemeinsame Züge zwischen Köln und Düsseldorf oder Dortmund und Münster zu bestellen, ist einzusehen. Die jetzigen Planungen aber haben andere Hintergründe. Was die Landesregierung hier vorhat, ist […]

Weiterlesen »

NRW plant ÖPNVG-Novelle

29.09.16 (Nordrhein-Westfalen, Verkehrspolitik, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen möchte das ÖPNV-Gesetz ändern. Der 1996 mit der Eisenbahnreform eingeleitete Prozess der Regionalisierung bis hin zur Schaffung der Kooperationsräume in ihrer heutigen Struktur soll dahingehend umgestaltet werden, dass die Landesregierung künftig mehr Einfluss auf die Aufgabenträger hat. Diese sind kommunale Zweckverbände, die von den Kreisen oder kreisfreien Städten getragen werden. […]

Weiterlesen »

Thüringen will InterCity bezuschussen

29.09.16 (Fernverkehr, Thüringen) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Freistaat Thüringen will man weiterhin den Fernverkehr ausbauen und setzt dabei auf Leistungen der Deutschen Bahn. Konkret geht es um die Strecke zwischen Gera und Erfurt und ggf. auch weiter westlich von Erfurt Richtung Kassel. In einer Vorabbekanntmachung kündigt man an, dass man Züge, die formal gesehen eigenwirtschaftlich sind und nicht öffentlich bestellt werden, […]

Weiterlesen »

Innotrans: Steuerungstechnik von Pilz

29.09.16 (Allgemein) Autor:Niklas Luerßen

Auf der Innotrans stellte das Baden-Württemberger Unternehmen Pilz industrieerprobte Automatisierungstechnik vor, die sich im Bahnbereich einsetzen lässt. Schwerpunkte waren unter anderem das Automatisierungssystem PSS 4000-R – mit dem sich die Mechanismen von Industrie 4.0 auf die Bahntechnik übertragen lassen – das aus universell einsetzbaren Steuerungen, die robust gegenüber elektromagnetischen Störungen, extremen Temperaturen und mechanischen Belastungen […]

Weiterlesen »

UK: Erneuter Pendlerprotest

29.09.16 (Großbritannien) Autor:Max Yang

Für den heutigen Donnerstag hat die Gruppe “Association of British Commuters”, in welcher frustrierte Bahnkunden sich zusammengeschlossen haben, eine erneute abendliche Demonstration am Bahnhof London Victoria ab 18 Uhr Ortszeit angekündigt. Vorangegangene Aktionen mit teilweise dreistelligen Teilnehmerzahlen fanden in den letzten Wochen unter anderem am Bahnhof London Victoria sowie am Bahnhof Lewes (East Sussex) statt, […]

Weiterlesen »

Mehr Kapazitäten im Kölner Dieselnetz

29.09.16 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Ab sofort stehen im Kölner Dieselnetz, das seit einigen Jahren unter dem Namen Vareo läuft, mehr Sitzplätze zur Verfügung. Die über tausend zusätzlichen Plätze sollen vor allem den Pendlern in den Hauptverkehrszeiten zugutekommen – insbesondere auf der Eifelstrecke Köln – Trier (RE 22 und RB 24) und der Oberbergischen Bahn Köln – Gummersbach (- Meinerzhagen) […]

Weiterlesen »

Alpha Trains wirbt für Privatfinanzierung

29.09.16 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Immer wieder schaffen Aufgabenträger direkt oder gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen Züge für den Regionalverkehr an. Planungen, dass die Besteller direkte Vertragsverhältnisse mit Leasinggesellschaften eingehen, sind nie ernsthaft realisiert worden – das will man bei Alpha Trains ändern. Nachdem man bereits im Juni zu einem Austausch eingeladen hat, wurde das Thema nun wieder aufgenommen. Anlässlich der […]

Weiterlesen »

VCD BaWü kritisiert Stuttgart 21

29.09.16 (Stuttgart) Autor:Stefan Hennigfeld

Eine nicht legitime Bundesfinanzierung von Stuttgart 21 stellt für den Landesverband Baden-Württemberg des Verkehrsclubs Deutschland die geplante Kapitalerhöhung bei der Deutschen Bahn AG durch den Eigentümer Bund in Höhe von einer Milliarde Euro sowie die Absenkung der zukünftigen Dividendenzahlungen um weitere 1,4 Milliarden Euro dar.

Weiterlesen »