Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für 21. Mai 2013

Die Grenzen der Regionalisierung

21.05.13 (Europa, Kommentar, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Grundannahme ist, dass für die Bestellung regional relevanter Eisenbahnverkehrsleistungen auch regionale Besteller zuständig sein sollen, denn die wissen, was vor Ort gebraucht wird, haben den Kontakt zu den Verantwortlichen, die das darauf basierende kommunale Netz planen müssen und kennen ihre Heimat besser als eine zentrale Eisenbahnbehörde in Frankfurt oder Berlin, wie es zu Bundesbahnzeiten […]

Weiterlesen »

Europäische Aufgabenträger wollen enger zusammenarbeiten

21.05.13 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Aufgabenträger Europas wollen künftig enger zusammenarbeiten, denn die Probleme sind vielfach dieselben: Knappe öffentliche Mittel bei steigenden Preisen für den Zugkilometer und sich erhöhendes Verkehrsaufkommen. Global denken, lokal handeln, denn gemeinsam sind wir stark.

Weiterlesen »

NE-Infrastrukturfinanzierung steht

21.05.13 (Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Bund hilft den NE-Infrastrukturbetreibern künftig mit bis zu 25 Millionen Euro im Jahr bei der Finanzierung von Ersatz- und Unterhaltsinvestitionen. Ein Betrag, den man in der Branche zwar für einen guten Anfang, aber für insgesamt deutlich zu gering hält. Außerdem wird das Geld nicht zusätzlich zur Verfügung gestellt, sondern bei DB Netz eingespart.

Weiterlesen »

DB stellt Thalys-Vertrieb ein

21.05.13 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Zum Fahrplanwechsel am 9. Juni stellt die DB AG den Vertrieb von Thalys-Fahrscheinen ein. Beide Angebote gelten nun als konkurrierende Leistungen, gemeinsame Fahrscheine, auch für den Vor- und Nachlauf, sind nicht mehr erhältlich. Ein für den Fahrgastverband Pro Bahn unhaltbarer Zustand, der der Schiene insgesamt Schaden zufügt und Attraktivität kostet.

Weiterlesen »

NALDO: Fahrgastaufkommen steigt

21.05.13 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Zehn Jahre nach seiner Gründung konnte der Naldo-Verkehrsverbund erneut eine Steigerung des Fahrgastaufkommens verzeichnen, insbesondere durch die hohen Studierendenzahlen in Tübingen. Gemeinsam mit einer Preiserhöhung von 4,4 Prozent hat man im Jahr 2012 zudem eine erhebliche Umsatzsteigerung generieren können.

Weiterlesen »

EVG fürchtet um Netzgewinne

21.05.13 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn zieht ihre größten Gewinne derzeit aus der Infrastruktursparte: Rund eine Milliarde Euro. Sie begründet die Angemessenheit dieser Gewinne damit, dass dort auf Dauer rund 15 Milliarden Euro Kapital gebunden sei, für welches eine angemessene Rendite von rund acht Prozent erzielt werden müsse. Dieser Argumentation schloss sich die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) an. […]

Weiterlesen »

VRS und VCD mit neuer Mobilitätsfibel

21.05.13 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) arbeiten in Sachen Verkehrserziehung zusammen und haben ihre Mobilitätsfibel für Eltern der Erstklässler neu aufgelegt: Am 4. September ist es wieder soweit, für viele Kinder beginnt dann der Ernst des Lebens und der Schulweg wird oftmals allein zurückgelegt. Mit 25.000 Exemplaren, die trotzdem alljährlich schnell vergriffen […]

Weiterlesen »

Chemnitz: Fördergelder vom Freistaat

21.05.13 (Sachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Sachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) hat am vergangenen Freitag einen Fördermittelbescheid über rund 4,7 Millionen Euro an Jens Meiwald, Vorstand der Chemnitzer Verkehrs AG übergeben. Mit den Geldern werden zahlreiche Straßenbahn- und Bushaltestellen im sächsischen Oberzentrum mit dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen ausgestattet, die neben den Soll- auch die Ist-Daten bereitstellen, um Fahrgäste über die aktuelle […]

Weiterlesen »

Viele Bewerbungen beim Metronom

21.05.13 (Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Uelzener Metronom Eisenbahngesellschaft beugt künftigem Triebfahrzeugführermangel vor, indem man auf eigene Kosten Nachwuchs ausbildet, der dann in die bestehenden Strukturen des Unternehmens zu denselben Bedingungen wie das Bestandspersonal übernommen werden soll. Auf zehn Plätze kamen 190 Bewerbungen. Ein Bildungsgutschein vom Arbeitsamt oder eine andere Form der Fremdfinanzierung ist keine Zugangsvoraussetzung.

Weiterlesen »