Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VRS bietet Absolvententicket an

04.07.17 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Auch in diesem Sommer bietet der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) rund um Köln und Bonn das Absolvententicket an. Es richtet sich an Schulabgänger, die noch kein Semesterticket oder kein Azubiticket haben, aber auch kein Schülerticket mehr bekommen können. So sollen die Sommermonate überbrückt werden. Es ist ab sofort als Handyticket erhältlich, gilt seit dem 1. Juli bis einschließlich 30. September und kostet für alle drei Monate zusammen pauschal einmalig 96 Euro. Gefahren werden kann wochentags ab 9 Uhr, am Wochenende sogar rund um die Uhr im gesamten VRS-Netz.

Der VRS hatte das Absolvententicket vor zwei Jahren für Schulabgänger bis 20 Jahren eingeführt, um eine Angebotslücke zwischen Schulabschluss und Beginn von Ausbildung bzw. Studium zu schließen. Zuvor mussten die jungen Kunden auf Einzel- oder VIererticket bzw. ein Aboticket aus dem Zeitkartensegment zurückgreifen.

Mit dem Absolvententicket bietet der VRS nicht nur ein attraktives Ticket an, sondern ermöglicht jungen Menschen auch nach Ende der Schulzeit eine umweltfreundliche Mobilität. Personen, die während des Geltungszeitraums 21 Jahre alt werden, erhalten das Absolvententicket trotzdem für die gesamte Geltungsdauer. Es ist ausschließlich per Smartphone zu erwerben und wird auf diesem hinterlegt. Eine analoge Form des Fahrscheins gibt es nicht. Für den Kauf ist ein mobiles Endgerät wie ein iPhone oder ein Androit-Smartphone notwendig.

Kommentare sind geschlossen.