Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Archiv für 6. Februar 2014

Barrierefrei in die Zukunft

06.02.14 (Kommentar, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Wer die Volkswirtschaftslehre dazu missbraucht, um auszurechnen, ob barrierefreie Umbauten ökonomisch richtig sind, wie das gelegentlich im Rahmen standardisierter Bewertungen getan wird, der hat nicht verstanden, was das Recht auf Teilhabe für jedermann bedeutet. Es ist in einem zivilisierten Land wie der Bundesrepublik Deutschland eine Selbstverständlichkeit, dass öffentliche Verkehrsmittel auch wirklich öffentlich sind und den […]

Weiterlesen »

VRR und LAG NRW unterschreiben Vereinbarung

06.02.14 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hat in dieser Woche mit der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe für Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet. Künftig will man enger zusammenarbeiten, um Barrierefreiheit im Verbundraum zu ermöglichen und Zugangshemmnisse abzubauen.

Weiterlesen »

VRR schreibt RRX-Leistungen aus

06.02.14 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr schreibt den Betrieb der RRX-Linien aus. Parallel laufen sowohl die Verfahren für die Hersteller zur Lieferung und Instandhaltung des Rollmaterials als auch für die Verkehrsunternehmen, um mit selbigem die Leistungen zu erbringen. Ende 2014 soll das Verfahren beendet sein.

Weiterlesen »

BaWü: 1,2 Milliarden Fahrgastfahrten

06.02.14 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

In Baden-Württemberg gab es 2012 rund 1,2 Milliarden Fahrgastfahrten bezogen auf den gesamten ÖV-Sektor. Im Ländle ist der Bus nach wie vor der wichtigste Faktor des öffentlichen Verkehrs. Er verbindet Orte miteinander und übt eine zentrale Zubringerfunktion aus. Lediglich in den Großstädten und deren Umland ist die Schiene wichtigster Verkehrsträger

Weiterlesen »

KVB zufrieden mit Nachtverkehrsangebot

06.02.14 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Rund zwei Jahre nach der Einführung zeigen sich die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) mit ihrem Nachtangebot zufrieden. Ein verlässlicher Halbstundentakt sorgt am Wochenende dafür, dass Nachtschwärmer gut und rasch nach Hause kommen. Anschlussbeziehungen sorgen zudem dafür, dass die Reisezeit nicht durch nächtliches Warten unangemessen verlängert wird.

Weiterlesen »

Vogtlandbahn: Keine Einigung mit der GDL

06.02.14 (Sachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Zwischen der Vogtlandbahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sind die Fronten kritisch. Es kam keine Einigung zustande, die Positionen liegen noch immer weit auseinander. Am 31. Januar wurde zwar ein neues Angebot vorgelegt, das die Tarifkommission der GDL jedoch für „völlig unzureichend“ hält. So forderte sie die volle Anrechnung der Schichtdauer auf die Arbeitszeit […]

Weiterlesen »