Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Modernster Busbetriebshof Europas entsteht in Hamburg

29.05.12 (Hamburg) Autor:Jürgen Eikelberg

Am heutigen 29. Mai 2012 beginnen in Langenfelde die Arbeiten zum modernsten Busbetriebshof Europas. Mit dem Neubau schafft die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), die neben der U-Bahn auch den Busverkehr in der Hansestadt erbringt auf dem heutigen Betriebsgelände einen weiteren Standort für den Busverkehr der Zukunft.

Kommende Woche sorgen vier Großbagger für Platz: die alten Betriebsanlagen aus den 60er-Jahren weichen einem neuen Betriebshof, der zu den modernsten in Europa zählen wird. Die Abbrucharbeiten werden Anfang Juli abgeschlossen sein. Im Anschluss beginnt der Neubau des Betriebshofes, inklusive Werkstätten, Busabstellanlagen und Verwaltungsgebäude. Der Busverkehr ist durch die Arbeiten nicht beeinträchtigt. Das Konzept der HOCHBAHN sieht die Baumaßnahmen unter laufendem Betrieb vor. Der Betriebshof soll Ende 2014 fertig sein.

Ziel des hochmodernen Busbetriebshofs ist es, den steigenden Ansprüchen an den öffentlichen Nahverkehr stand zu halten. Für die notwendige Kapazitätsausweitung werden statt den Stadtbussen immer mehr Gelenkbusse beschafft, die aber auch deutlich mehr Stellplatz benötigen. Mit dem neuen Konzept werden die Betriebsabläufe optimiert. Gleichzeitig werden die modernen alternativen Antriebstechnologien in den neuen Busbetriebshof integriert. Ingesamt investiert die HOCHBAHN in den Neubau rund 37 Millionen Euro.

Das Bestreben, in Hamburg eine neue Stadtbahnlinie zu errichten, ist 2011 politisch gescheitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.