Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Hamburger Hochbahn: Hundert Jahre und noch nicht müde

11.05.12 (Hamburg) Autor:Jürgen Eikelberg

Seit 100 Jahren bewegt die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) die Hamburgerinnen und Hamburger. Am 10. Mai 1912 wurde der Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen Barmbek und Kellinghusenstraße eröffnet. Heute feiert die HOCHBAHN dieses Jubiläum mit den Fahrgästen: Geburtstagskuchen und historische Züge inklusive.

Wer heute am Bahnhof Barmbek vorbei kam, wurde von Schauspielern in historischen Kostümen, Live-Musik aus den 20er und 30er Jahren der Band „Die Drei von der Tankstelle“ und einer Fahrt in einem 100-Jahre alten U-Bahn-Fahrzeug überrascht.

Gemeinsam mit den Fahrgästen feierte die HOCHBAHN das 100-jährige Bestehen des Streckenabschnitts Barmbek bis Kellinghusenstraße. Wer eine Erinnerung an das (historische) Datum mit nach Hause nehmen wollte, konnte sich für ein Foto in historischem Ambiente fotografieren lassen.

Das Unternehmen bringt seit dem 15. Februar 1912 Hamburgerinnen und Hamburger sowie Besucher, verlässlich, sicher und bequem durch die Stadt. Dies wird im Jubiläumsjahr mit den Fahrgästen gemeinsam gefeiert. Zu jeder historischen Teilstreckeneröffnung gibt es Überraschungsaktionen an Haltestellen. Die nächsten Termine sind für den 25. Mai (Kellinghusen – Millerntor/St. Pauli) und 29. Juni (Millerntor/St. Pauli – Rathausmarkt) geplant.

Bild: Hamburger Hochbahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.