Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zugradar für Smarthpones

12.02.12 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche entwickelt die Deutsche Bahn AG zur Zeit eine neue Applikation für Smartphone-Benutzer. Mit dem „Zugradar“ sollen sich so alle Zugbewegungen in Deutschland in Echtzeit auf dem iPhone oder dem Android verfolgen lassen. Die Bahnmanager hoffen, das diese App noch im ersten Halbjahr 2012 im iTunes App-Store und im Android-Market angeboten werden kann.

Mit ihrem sehr leistungsstarken DB-Navigator hat die DB bereits jetzt die Möglichkeit für die Nutzer geschaffen, sich Fahrpläne und Verspätungen miuntengenau und in Echtzeit auf das Handy zu holen. Auch die Position des Zuges kann mit wenigen Klicks festgestellt werden und man kann erfahren, ob man seinen Anschlußzug noch erreicht. Mit dem „Zugradar“, so der Projektname, will man die Möglichkeit schaffen, dies auch auf einer Karte darstellen zu lassen.

Vorbild ist hier die S-Bahn München, wo es diese Möglichkeit seit längerem schon gibt. Unklar sei es offenbar noch, ob die App durch die DB Netz AG oder einer anderen Sparte des Konzerns herausgegeben wird.

Wie auch beim DB-Navigator ist es eher unwahrscheinlich, das die Echtzeitdaten der NE-Bahnen wie Abellio, der Eurobahn oder der Nordwestbahn angezeigt werden. Diese sind zwar vorhanden, werden jedoch bei der Anzeige nicht berücksichtigt. Für die Anzeige dieser Daten in ihren elektronischen Systemen verlangt die DB Netz von den NE-Bahnen einen Obolus.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.