Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Münchener Verkehrsgesellschaft 123 neue Fahrscheinautomaten

13.02.12 (München) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Münchener Verkehrsgesellschaft (MVG) erhält, finanziert durch den Mutterkonzern Stadtwerke München (SWM), 123 neue Fahrscheinverkaufsautomaten, die alte Geräte aus den 90er Jahren ersetzen werden. Sie kommen insbesondere an Bus- und Tramhaltestellen zum Einsatz. Die Anlagen müssen ausgetauscht werden, weil am Markt keine Ersatzteile mehr zu beschaffen sind und sie immer störanfälliger werden.

Die Automaten haben übersichtlich angeordnete Bedienelemente und eine klar strukturierte Benutzerführung. Ihr Menue hat, und das ist in der touristisch geprägten Stadt München besonders wichtig, acht Sprachen. Mit einer Easy-Taste gibt es zudem die Möglichkeit, mit dem Einscannen eines Barcodes bestimmte Tickets nachzukaufen.

Die Automaten nehmen natürlich Bargeld, aber auch EC- und Kreditkarten. Visa, Master Card und erstmals auch American Express. Neu ist, dass es auch Banknoten und nicht nur Münzen als Wechselgeld gibt. Die Zeiten, dass jeder zum Schwarzfahrer wird, der keine passende Münzsammlung dabei hat, sind vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.