Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zehn neue Gelenkbusse für die MVG in München

24.02.12 (München) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Stadtwerke München (SWM) und die Konzerntochter Münchener Verkehrsgesellschaft (MVG) setzen die Modernisierung ihrer Busflotte fort. Zehn neue Niederflurgelenkbusse sind seit gestern in der bajuwarischen Landeshauptstadt im Einsatz. Zunächst werden sie für zahlreiche Schienenersatzverkehre zusätzlich gebraucht, bevor sie im Anschluss etwa zehn Jahre alte Fahrzeuge ersetzen werden.

Die zehn neuen Fahrzeuge sind der zweite Teil eines Auftrages über zwanzig Gelenkbusse, die ersten kamen bereits im vergangenen Jahr. Sie haben etwa hundert Plätze, davon 41 Sitzplätze und sie 18 Meter lang und 2,55 Meter breit. Sie stammen vom Hersteller Mercedes-Benz, das Investitionsvolumen für die zehn Fahrzeuge beträgt rund 3,6 Millionen Euro. Die Busse verfügen über einen konventionellen Dieselantrieb und erfüllen den strengsten bekannten Abgasstandard EEV.

Nach der Ausmusterung der Altfahrzeuge wird das Durchschnittsalter der Münchener Busse nur noch 5,5 Jahre betragen. Inklusive der jetzigen Beschaffung sind seit 2007 115 neue Busse für München gekauft worden. 1988 kamen erstmals barrierefreie Niederflurbusse zum Einsatz, seit 2004 sind alle Linien komplett stufenlos.

Bild: Münchener Verkehrsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.