Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wiesbaden: Bauarbeiten schreiten voran

07.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Baustelle am Wiesbadener Hauptbahnhof kommt voran: Anfang März begannen die Arbeiten nach den Dächern, bereits Ende Februar konnte man mit den Gerüstbauarbeiten in Halle 5 anfangen. Seit der letzten Woche wird die Demontage des alten Daches vorbereitet. In Halle 4 wird eine durchschlagsichere wasser- und staubdichte Gerüstplattform angebracht, die bis Mitte Mai fertiggestellt sein wird.

Im Sommer 2009 stellte der Bund für die Erneuerung der Bahnsteigdächer des Wiesbadener Hauptbahnhofes 17 Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm zur Verfügung – unter der Bedingung, dass diese bis Ende 2011 investiert werden. Begonnen wird mit der Halle 5 am Westausgang. Diese und die daneben liegende Halle 4 müssen bis Ende des Jahres saniert werden.

Ab März bis Ende des Jahres muss daher auch nachts gearbeitet werden. Da durch die Bauarbeiten keine Züge ausfallen dürfen und bestimmte Arbeiten aus Sicherheitsgründen nicht über den Köpfen der Reisenden durchgeführt werden können, muss, um den Fertigstellungstermin am Jahresende halten zu können, in betriebsschwachen Zeiten und in nächtlichen Zugpausen gearbeitet werden.

Mit weiteren 18 Millionen Euro Eigenmitteln der DB Station&Service AG werden danach die verbleibenden drei Hallenschiffe, darunter die große Halle mit drei Gleisen am Osteingang, bis 2014 folgen, so dass der Hauptbahnhof in seinem 110. Jahr einmal komplett saniert worden sein wird.

Die Hallenschiffe erhalten dem modernen Stand der Technik entsprechend ein zweischaliges Blechdach, das innen jedoch die Holzoptik der bisherigen Holzverschalung aufgreifen wird, sowie Verbundglasflächen. Auch den veränderten Wetterbedingungen wird entsprochen. So wird die Entwässerung der Hallendächer an die Starkregenereignisse der letzten Jahre angepasst und die Größe der Abwasserleitungen verdoppelt. Wie schon bei der Sanierung des Empfangsgebäudes arbeitet die Bahn hier einvernehmlich mit dem Denkmalschutz zusammen.

Anzeige
[ad#Content-AD]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.