Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Hamburg: S 4 nach Ahrensburg rückt näher

03.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Hamburger S-Bahn könnte bald nach Ahrensburg fahrenWie das Hamburger Abendblatt berichtet, soll eine Finanzierungsvereinbarung über den Bau der Hamburger S 4 nach Ahrensburg am vergangenen Montag deutlich näher gerückt sein. Spitzenbeamte aus der Freien und Hansestadt Hamburg sowie aus Schleswig-Holstein haben demnach am Rande eines Arbeitstreffens im Bundesverkehrsministerium eine positive Resonanz für das Projekt erhalten.

So wird die schleswig-holsteinische Staatssekretärin für Verkehr, Tamara Zieschang (CDU), dahingehend zitiert, dass die Vertreter des Bundes dem Projekt aufgeschlossen gegenüber gestanden haben. „Zur Konkretisierung von Finanzanteilen und Quellen soll kurzfristig ein weiteres Gespräch im Bundesverkehrsministerium stattfinden.“

Sobald das geschehen ist solle bereits eine Vorentwurfsplanung ausgeschrieben werden. Insgesamt wird damit gerechnet, dass für das Projekt etwa 250 bis 300 Millionen Euro investiert werden müssen. Die zusätzlichen Gleise sind vor allem auch deshalb von besonderer Bedeutung, weil der Regionalverkehr auf der Strecke Hamburg-Puttgarden dann größtenteils durch die S-Bahn ersetzt würde. Mit der Fertigstellung der Fehmarnbelt-Querung wird der Güterverkehr auf dieser Strecke massiv wachsen.

Der Bund würde sich jedoch nur an den notwendigen Investitionen in die Infrastruktur beteiligen. Die Kosten für den Betrieb müssten Hamburg und Schleswig-Holstein selbst aufbringen: Mehr Regionalisierungsgelder gäbe es danach nicht. Genau diese Problemstellung ist in der Vergangenheit zum Stolperstein für so manches für den SPNV relevante Eisenbahnprojekt geworden.

Bild: Jacek Ru?yczka. Lizenz: CC-by-SA 3.0

Anzeige
[ad#Content-AD]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.