Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Europäischer Naturfotograf des Jahres im Kölner Hauptbahnhof

05.03.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

65 preisgekrönte Bilder von Europas besten Naturfotographen werden vom 11. bis 21. März im Kölner Hauptbahnhof ausgestellt. Bereits seit elf Jahren veranstaltet die Gesellschaft deutscher Tierfotographen einen internationalen Naturfoto-Wettbewerb, der vom Bundesamt für Naturschutz gefördert wird. Hier reichen neben Europas berühmtesten Naturfotografen auch viele begabte Amateure ihre Fotos in acht verschiedenen Kategorien ein.

Muss man bis ans Ende der Welt reisen, um Aufnahmen von Schneeeulen, Bären, Seeleoparden oder großartigen Landschaften zu machen? Ein perfektes Naturfoto entsteht aus einer Mischung aus Natur-Wissen und Respekt, technischem Können, viel Ausdauer und Geduld, Gespür für den richtigen Augenblick, – und natürlich auch ein bisschen „Jagdglück“. Für die Jury aber zählt allein das starke Motiv und die Authentizität der Aufnahme, ganz gleich wo und wie sie aufgenommen wurde.

Natur pur ist die Devise – im Foto muss drin sein, was draufsteht: digitale Nachbearbeitung von Bildern ist nur zulässig im Rahmen von strengen, seitens der GDT publizierten Regeln. Allen ausgezeichneten Motiven der Ausstellung ist dabei eines gemein – sie zeugen von einem hohen Grad an Experimentierfreude, ausgeprägtem ästhetischem Empfinden und Liebe zur Natur.

Anzeige
[ad#Content-AD]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.