Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Sonderausstellung „Planet Eisenbahn“ endet mit Besucherrekord

25.02.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die am kommenden Sonntag (27. Februar) endende Sonderausstellung „Planet Eisenbahn“ im DB-Museum Nürnberg zog sei ihrer Eröffnugn am 7. Juli vergangenen Jahres über 60.000 Besucher an. Neuer Rekord für das Museum. Besonderen Zuspruch bei den Besuchern fanden die interaktiven Elemente der Ausstellung wie der virtuelle Eisenbahnglobus oder der Mützenautomat.

Museumsdirektor Jürgen Franzke ist zufrieden: „Mit Planet Eisenbahn haben wir Neuland betreten. Erstmals stand nicht deutsche, sondern die internationale Bahngeschichte im Vordergrund. Ich bin stolz, dass wir mit dieser internationalen Ausrichtung einen neuen Rekord aufgestellt haben.“

Für Ausstellungsleiter Rainer Mertens war die Sonderveranstaltung ein großer Schub für das ganze Museum. „Während der Vorbereitungszeit haben wir international neue Kontakte geknüpft. Unterstützung kam von Schweden bis Frankreich, von Japan bis in die USA. Das DB Museum muss den Vergleich mit den internationalen Verkehrsmuseen nicht scheuen.“

Einige Elemente der Sonderausstellung werden auch weiterhin ins Museum eingebunden. Wer die Ausstellung verpasst hat, kann die Geschichte der Eisenbahn im illustrierten Buch „Planet Eisenbahn. Bilder und Geschichten aus 175 Jahren“ nachlesen. Ein besonderer Dank geht an die Fahrzeughersteller Siemens und Alstom.

Die zwei Sonderausstellungen im vergangenen Jahr – Planet Eisenbahn und Adler, Rocket & Co. – brachten dem Museum mit 200.000 Gästen die höchste Besucherzahl seit dem 150jährigen Eisenbahnjubiläum im Jahr 1985.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.