Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Russische Bahn will weiter bei DB einsteigen

27.06.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Container können auch auf der Schiene verschifft werdenDer russische Bahnchef Wladimir Jakunin ist nach wie vor an einem Einstieg seines Unternehmens bei der Deutschen Bahn interessiert. Der Wirtschaftswoche sagte er: „Sollte die deutsche Bundesregierung die Privatisierung der Deutschen Bahn wieder auf die Tagesordnung setzen, werden wir wieder unser Interesse bekunden.“

Das ist im Hinblick auf die transsibirische Eisenbahn besonders interessant: Ein Container ist auf dem Seeweg von Peking nach Hamburg etwa einen Monat unterwegs, während er über die Eisenbahn nur etwa zwei Wochen braucht – Tendenz stark fallend. Eine Zusammenarbeit wäre daher in beiderseitigem Interesse, etwa über ein Joint-Venture.

In diesem Zusammenhang muss man auch über eine Ausweitung der russischen Breitspur bis nach Mitteleuropa sprechen. Eine solche Trasse bis Berlin oder gar Hamburg ist aber aufgrund politischer Vorbehalte in Polen unwahrscheinlich geworden. Man baue „lieber dort, wo man dies ausdrücklich begrüßt“, so Jakunin. Daher wird es nun wohl auf eine Trasse durch die Ukraine ins slowakische Pressburg hinauslaufen – inklusive einer möglichen Weiterführung bis Wien.

?Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.