Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zwei Škoda ForCity für die SRS

02.11.18 (Brandenburg) Autor:Stefan Hennigfeld

Škoda Transtech, ein finnisches Unternehmen der Škoda Transportation Gruppe verkaufte zwei Straßenbahnen des Typs ForCity Smart Artic an die deutsche Firma Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn GmbH (SRS). Der Vertrag wurde unter der Anwesenheit beider Unternehmen unterzeichnet. Škoda ForCity Smart Artic Straßenbahnen sind auch die ersten Fahrzeuge, die mit Passagieren in Deutschland in Betrieb genommen wurden.

Es sind zugleich die ersten Škoda-Straßenbahnen, die in Deutschland eine Homologation erworben haben. Der Verkauf von zwei ForCity Smart Artic Fahrzeugen der Nullserie gelang dank der Zusammenarbeit mit dem Verkehrsunternehmen in Helsinki (HKL) und der Unterstützung des Unternehmens Voith Digital Solutions Austria GmbH & Co KG, und zwar bereits nach einer zweimonatigen Probezeit.

„Ich freue mich, dass sich der Stadt Chemnitz und dem Unternehmen Rhein-Neckar-Verkehr auch die Stadt Schöneiche angeschlossen hat, die ab jetzt der dritte Straßenbahnbetreiber von Škoda Transportation in Deutschland ist. Dies ist die erste Škoda Straßenbahn, mit der wir in diesem Land eine Homologation nach BoStrab erhalten haben. Ich möchte den Teams von Škoda Transtech und SRS Schöneiche für ihre Bemühungen danken, die sie für diesen Erfolg unternommen haben, “ sagte Zdeněk Majer, Vizepräsident der Gruppe Škoda Transportation und Vorstandsvorsitzender von Škoda Transtech.

Kommentare sind geschlossen.