Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

AVV unterstützt Aufforstung

20.09.18 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

In dieser Woche unterstützen die Unternehmen des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) für jedes Barticket die Aufforstung der Flächen im Verbundrum. Pro Fahrschein werden zehn Cent für neue Bäume gespendet. Vor dem Hintergrund der aktuellen Feinstaubdiskussion und der Diskussion um die Verhängung von Dieselfahrverboten sind die Themen Klimawandel und Klimaschutz derzeit verstärkt in der öffentlichen Wahrnehmung.

Unter dem Slogan „Mache dich zum Klimaretter“ rufen der AVV und die Verkehrsunternehmen dazu auf, sich gemeinsam für die Umwelt einzusetzen. Bus und Bahn werden als umwelt- und ressourcenschonende Alternative zum Individualverkehr verstärkt in den allgemeinen Fokus gerückt. Denn Nutzer des ÖPNV sind deutlich umweltfreundlicher unterwegs: So verursacht beispielsweise ein Fahrgast bei einer Fahrt mit dem Linienbus im Schnitt 65 Gramm weniger Treibhausgase je Personenkilometer als bei einer Fahrt mit dem PKW.

„Der ÖPNV ist also ein wichtiger Teil der Lösung des Feinstaubproblems, seine Stärkung alternativlos“, so AVV-Geschäftsführer Hans-Peter Geulen. Die großangelegte Kampagne mit breitem Mediamix und die umfangreiche Darstellung etlicher Umweltfakten soll die Öffentlichkeit dazu animieren, den Nahverkehr zu nutzen und sich von den Vorteilen zu überzeugen. Denn unabhängig von der Wiederaufforstung gerodeter Waldflächen ist der ÖPNV auch so aktiver Umweltschutz.

Kommentare sind geschlossen.