Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadler Rail liefert größte Zahnradlok der Welt nach Brasilien

08.06.12 (Güterverkehr, Übrige Welt) Autor:Stefan Hennigfeld

Stadler Rail und die brasilianische MRS Logistica enthüllten in dieser Woche die größte jemals gebaute Zahnradlokomotive der Welt, die auf einer Güterstrecke von São Paulo zum Hafen von Santos zum Einsatz kommen soll. Die ersten zwei von insgesamt sieben bestellten Fahrzeugen werden in den nächsten Wochen ausgeliefert. Das Investitionsvolumen beträgt rund sechzig Millionen Schweizer Franken.

Die Lokomotiven werden hauptsächlich für schwere Eisenerzzüge benötigt. Diese fahren auf einer 1600mm-Breitspurstrecke über eine rund zehn Kilometer lange Rampe mit Zahnstangen. Die Fahrzeuge werden 5.000 kW Leistung und 760 kN Anfahrzugkraft haben und 19 Meter lang sein. Zwei dieser Triebfahrzeuge in Doppeltraktion werden eine Anhängelast von bis zu 850 Tonnen auf 1,04% Steigung befördern können. Damit sind sie um fünfzig Prozent leistungsfähiger als die Vorgänger.

Peter Spuhler, Inhaber und CEO der Stadler Rail Group, freit sich über den erfolgreichen Bau: „Wir sind stolz darauf, die stärkste Zahnradlok der Welt gebaut zu haben. Dank unseres erfahrenen Engineering-Teams sind wir in der Lage, jedem Kunden maßgeschneiderte Lösungen anzubieten.“ Die vierachsigen Lokomotiven besitzen zwei Drehgestelle.

Diese verfügen über je zwei Zahnradgetriebeanlagen, welche auf die 3-lammellige Abt-Zahnstange eingreifen. Zur Unterstützung sind zwei separate Adhäsionsantriebe vorhanden, welche in der Steigung ca. 25% der Traktionskraft erbringen. Auf der mit 3kVDC elektrifizierten Strecke wird die moderne Traktionsausrüstung dank ihrer Rekuperationsfähigkeit auch eine massive Energieeinsparung ermöglichen.

2 Responses


  1. Maerki Werner
    08.06.12 um 19:19

    Im Text muss es heissen………. 10,4% Steigung Steigung befördern können…..(104 Promille = 10.4 %)

    Imposante Lok, Imposante Daten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.