Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Fahrkartenautomaten im Nürnberger Stadtgebiet manipuliert

29.06.12 (Bayern) Autor:Niklas Luerßen

In der Nacht von Mittwoch, 27. auf Donnerstag, 28. Juni haben bisher unbekannte Täter mehrere Fahrkartenautomaten der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg an Straßenbahnhaltestellen im Nürnberger Stadtgebiet manipuliert und beschädigt. Bei den Automaten wurden Münzschlitz, Kartenleser und Banknoteneinzug mit einer Klebemasse verschmiert und unbrauchbar gemacht. Ein großer Aufkleber weist jeweils auf den Hintergrund der Aktion hin, nämlich dass das Fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln heute „umsonst“ sein soll. Die Aktion ist im Endeffekt aber Vandalismus und Sachbeschädigung und damit eine Straftat. Es sind insgesamt etwa 30 Automaten betroffen – auch ganz neue Automaten, die die VAG gerade erst aufgestellt hatte. Ein jeder dieser neuen Automaten kostet rund 30.000 Euro.

Mitarbeiter der VAG waren gestern, 28. Juni damit beschäftigt, die Klebemasse aus Münzschlitzen, Kartenlesern und Banknoteneinzügen zu entfernen und die Automaten wieder in einen betriebsbereiten Zustand zu versetzen. Lässt sich die Klebemasse noch relativ leicht entfernen und sind keine Baugruppen im Inneren des Automaten betroffen, ist mit Kosten von rund 500 Euro pro Automat, also einem Gesamtschaden von 15.000 Euro zu rechnen. Wenn die Klebemasse auch zu Bauteilen im Inneren der Automaten gelangt ist, steigen diese Kosten um ein Vielfaches. Hinzu kommen Einnahmeausfälle an den betroffenen Automaten, bis diese wieder betriebsbereit sind. Dies sind Kosten, die – wie alle Vandalismusschäden – in die Gesamtbilanz der VAG einlaufen und die am langen Ende wiederum der Fahrgast tragen muss. Die VAG hat Anzeige erstattet.

Ein Kommentar

  1. Kann man an diesen Automaten regulär Veranstaltungtickets ziehen? Da würde die Provision für die Tickets nämlich auch in die Gesamtbilanz der VAG eingehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.