Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Rendsburger Hochbrücke: Busse statt Bahnen

15.05.12 (Hamburg, Schleswig-Holstein) Autor:Jürgen Eikelberg

Derzeit sanieren die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) und die Deutsche Bahn die Rendsburger Hochbrücke. Das Bauwerk wird für den zukünftigen internationalen Güterverkehr ertüchtigt. Bei den anstehenden Arbeiten werden die jetzigen Knotenbleche gegen stärkere Bauteile getauscht. Diese Verstärkungsarbeiten an der Brückenkonstruktion finden jeweils in den Nächten von Samstag auf Sonntag statt, und zwar am 19. auf den 20. Mai, vom 2. auf dem 3. Juni und vom 9. auf den 10. Juni.

Während dieser Arbeiten müssen die Bahnstrecken von Rendsburg nach Neumünster (Flensburg-Hamburg) sowie Rendsburg–Kiel gesperrt werden.

Aus diesem Grund fahren zu folgenden Zeiten Busse statt Regionalbahnen:

Samstag, 19. Mai bis Sonntag, 20. Mai von 22.20 Uhr bis 8.20 Uhr,

Samstag, 2. Juni bis Sonntag, 3. Juni von 22.20 Uhr bis 8.20 Uhr,

Samstag, 9. Juni bis Sonntag, 10. Juni von 22.20 Uhr bis 8.20 Uhr.

In den Bussen, die auch an den Unterwegsstationen halten, sind der Kauf von Fahrscheinen und die Mitnahme von Fahrrädern leider nicht möglich.

Detaillierte Infos zu den Fahrzeiten erhalten Reisende im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten . Die Fahrgäste werden über Lautsprecheransagen, Aushänge in den Bahnhöfen sowie in den Zügen durch das Zugbegleitpersonal informiert. Reisende werden gebeten, die teilweise geänderten Abfahrtzeiten sowie die verlängerten Fahrzeiten bei Ihren Reiseplanungen zu berücksichtigen und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.