Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: Alte Schätzchen und neu Erstelltes

27.05.12 (NVR) Autor:Jürgen Eikelberg

Am kommenden Samstag, dem 2. Juni 2012 lädt der historische Verein der Stadtwerke Bonn zu einem „Tag der offenen Türe“ im Betriebshof in Dransdorf ein. Von 10 bis 18 Uhr ist dort volles Programm. Die Veranstaltung ist ein Muss für Freunde historischer Fahrzeuge und alle, die sich für den Nahverkehr „damals und heute“ interessieren.

Auf Einladung des Historischen Vereins der Stadtwerke Bonn (HVSWB) kommen elf Nahverkehrsvereine mit ihren historischen „Schätzen“, unter anderem aus Karlsruhe, Koblenz, Köln, Luxemburg, Nürnberg, Solingen, Trier und dem Rhein-Sieg-Kreis. Der HVSWB präsentiert seinen Bus und die E-Mobility Fahrzeuge von SWB Energie und Wasser. SWB Bus und Bahn wird die „Bönnsche Bimmel“, die alte zweiterstellte Diesel-Lok und den ersten modernisierten B-Wagen, das „Comeback des Jahres“, vorstellen.

Erstmals in Bonn zu besichtigen, ist der von SWB Bus und Bahn komplett neu erstellte Stadtbahnwagen. Mitarbeiter von SWB Bus und Bahn stellen den Besuchern das erste Fahrzeug dieser Bauserie vor, das künftig auf der Linie 66 zum Einsatz kommen wird. Insgesamt 25 Stadtbahnen aus den 70er Jahren werden in den kommenden Jahren komplett demontiert und mit modernen Bauteilen zu einem „neuen“ Fahrzeug umgebaut.

In der Kantine des SWB-Betriebshofes werfen Fotoausstellungen und Filmvorführungen einen Blick zurück in die Geschichte des Nahverkehrs in Bonn und der Region. Zwei Modellbauvereine präsentieren ihre großformatigen und detailreichen Anlagen. Der HVSWB bietet Rundfahrten mit der „Bönnschen Bimmel“, Buspendelfahrten zur Stadtbahnhaltestelle Dransdorf (U) mit dem „Schwyzer Poschti“ sowie Pendelfahrten im Halbstundentakt vom Bonner Hauptbahnhof zum Festgelände und wieder zurück an.

Auf die großen und kleinen Gäste wartet ein buntes Bühnenprogramm mit Live Musik der Band „Cavy Basement“, einer Magiershow und Eddy Keller als Horst Schlämmer Imitator. Für die Sportskanonen wird ein Torwandschießen angeboten. Familien können sich auf attraktive Preise aus der Tombola freuen. Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls bestens gesorgt. Essen, Trinken, Kaffee und Kuchen gibt es zu familienfreundlichen Preisen.

Der SWB-Betriebshof Dransdorf befindet sich in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Leider stehen dort für Besucher der Veranstaltung keine Parkplätze zur Verfügung. Die Gäste können jedoch den Pendelzug vom Bonner Hauptbahnhof mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen:

Mit der Stadtbahnlinie 18/68, Ausstiegshaltestelle „Robert-Kirchhoff-Straße“. Der Betriebshof ist von dort aus, fußläufig innerhalb von fünf Minuten zu erreichen. Außerdem besteht die Möglichkeit, den speziell eingerichteten Bahnpendelverkehr vom Bonner Hauptbahnhof (U) Gleis 1, jede halbe Stunde ab 10.21 Uhr direkt zum Veranstaltungsort zu nutzen. Letzte Rückfahrt: 17.31 Uhr. Oder mit den SWB-Buslinien 610/611/631 bis zur Haltestelle „Hans-Sachs-Straße“. Von dort in drei Minuten zu Fuß zum Betriebshof.

Bild: Stadtwerke Bonn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.