Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Metronom und GDL einigen sich nach Schlichtung auf neuen Tarifvertrag

20.11.11 (Bremen, Hamburg, Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und die Metronom Eisenbahngesellschaft haben heute ihr Schlichtungsverfahren abgeschlossen. Unter Vorsitz des früheren sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt (CDU) konnte der lange schwelende Tarifstreit endlich gelöst werden. Für die rund 360 Mitarbeiter des Uelzener Unternehmens kehrt nun Friede ein – die Kunden müssen bis Mitte 2014 keine GDL-Streiks mehr beim Metronom befürchten.

Wolfgang Birlin, Geschäftsführer beim Metronom und beim Gesellschafter OHE: „Beide Tarifparteien haben Federn lassen müssen, dennoch haben wir unser Kernziel erreicht und den Bundesrahmen-Tarifvertrag für Lokführer nicht unterschrieben, sondern einen Haustarifvertrag abgeschlossen.“

Dennoch profitieren die Beschäftigten: Neben einer Einmalzahlung von 800 Euro steigt das Gehalt rückwirkend zum 1. November um zwei Prozent und zum 1. Januar 2013 noch einmal um zwei Prozent. Die Zulagen für Nacht- und Wochenendarbeit werden erhöht, Berufserfahrung außerhalb des Unternehmens wird im Umfang von bis zu sechs Jahren anerkannt und eine neue Erfahrungsstufe für zwölf Jahre Betriebszugehörigkeit wird eingeführt. Zudem ist es weiterhin möglich, mit „nur“ einem Hauptschulabschluss in den Beruf einzusteigen.

Birlin ist zufrieden: „Mit unserem Haustarifvertrag können wir in den nächsten Jahren effektiv und flexibel sein und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch ein attraktives Gehalt bieten. Das ist ein klares Zeichen für den Wettbewerb in der Bahnbranche.“ In puncto Arbeitszeit gab es keine Einigung, das soll bis zum 31. Januar 2012 nachgeholt werden. Andernfalls wird es auch hier einen Schlichterspruch geben.

Darüber hinaus wurde ein Betreiberwechsel-Tarifvertrag abgeschlossen, der sich jedoch – so der Metronom – in wesentlichen Punkten von dem unterscheidet, den die GDL mit der Deutschen Bahn und Keolis abgeschlossen hat. Einzelheiten über die mit dem Unternehmen vereinbarten Regelungen für Betreiberwechsel im SPNV sind nicht bekannt gegeben worden.

Bild: Netinera Deutschland GmbH

2 Responses

  1. Die Anfuehrungsstriche beim nur im Satz „…mit nur einem Hauptschulabschluss…“ kann man getrost weglassen, wenn man sieht wie schwer sich Leute mit Hauptschulabschluss in der Ausbildung tun.

  2. Es ist doch eine tolle Nachricht, ich finde es ausgeglichen als wettbewerber der Bahn und auch für die Angestellte. Als Kunde sage ich dank, und finde toll wieder entspannt mit der metronom zu fahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.