Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zürich: VBZ schreiben neue Trambahnen aus

21.02.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Verkehrsbetriebe Zürich schreiben die Lieferung von dreißig neuen Trambahnen aus. Sie sollen die erste Generation der Fahrzeuge des Typs Tram 2000 ersetzen. Ab 2016 werden sie im Regelbetrieb fahren. Dabei stehen die wichtigsten Ausstattungskriterien der neuen Fahrzeuge bereits jetzt fest und werden dem Lieferanten vorgegeben. Die Fahrzeuge kommen frei und nicht linienspezifisch zum Einsatz.

Die neuen Bahnen dürfen maximal 43 Meter lang sein. Diesen Wert hat man gemeinsam mit den zuständigen Planungsinstanzen der Stadt Zürich vereinbart. Gemessen an der Länge müssen die Bahnen jedoch maximale Kapazität bieten. Als absolutes Minimum werden 90 Sitz- und 135 Stehplätze verlangt.

Darüber verlangen die VBZ, dass der gesamte Fahrgastraum klimatisiert sein muss, um auch bei hohen Temperaturen eine Überhitzung der Bahnen zu verhindern. Die beim Bremsen freigesetzte Energie soll zudem in die Oberleitung zurückgespeist werden, um sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht maximalen Nutzen zu erreichen.

Selbstverständlich ist auch vollständige Niederflurigkeit eine Vorgabe, um den barrierefreien Zugang für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zu gewährleisten, etwa Rollstuhlfahrer aber auch Leute, die Kinderwagen oder Rollatoren mit sich führen. Auch Menschen mit eingeschränkter Wahrnehmung sollen die Bahnen möglichst problemlos erreichen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.