Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Zugverkehr im Bergischen Land eingestellt

05.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Aufgrund des massiven Wintereinbruchs und örtlich bis zu einem halben Meter Neuschnee wurden große Teile des ÖPNV im Bergischen Land eingestellt. Auch die Linie RB 47 fährt nur zwischen Remscheid und Wuppertal. Es werden aufgrund der Witterungslage auch keine Ersatzbusse eingesetzt. Weil der Schnee in Regen übergeht, besteht örtlich die Gefahr von Blitzeisbildung. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird der Betrieb erst morgen wieder aufgenommen.

2 Responses


  1. Jürgen E.
    05.12.10 um 19:40

    Wohl dem, der jetzt nicht unterwegs sein muss. Alle anderen sind ihres Glückes Schmied.

  2. Alle reden vom Wetter- wir nicht!

    Oh die gute alte Zeit!

    Da musste zwar der Schaffner an jedem Signal raus und anrufen, ob sein Zug das eingefrorene Signal passieren darf, aber der Zug fuhr!

    Als ob es früher nicht auch solche Winter gegeben hätte! Hat die Bahn alle ihre Schneepflüge verschrottet?

    In Radevormwald waren am heutigen Sonntag (5.12.2010), als ich zur Arbeit ging, zwischen 13 und 14 Uhr noch Busse unterwegs, als http://twitter.com/wuppertal_bus schon die Betriebseinstellung an der Wupper meldete. Zumindest die Hauptstraßen waren passierbar! Und Radevormwald ist deutlich höher als Wuppertal! Die Linie 626 wird wohl die Schleifen in Beyenburg und Dahlhausen ausgelassen haben, aber auf der Hauptachse für die Linie noch.

    Warum haben die Verkehrsbetriebe keinen Notfahrplan für solche Schneetage, dass wenigstens noch die Hauptstraßen bedient werden, die am häufigsten vom Schneepflug geräumt werden und wo auch andere Fahrzeuge den Schnee planieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.