Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Thalys fährt seit einem Jahr auf Hochgeschwindigkeit

18.12.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Am 13. Dezember 2010 jährte sich die Eröffnung der Hochgeschwindigkeitsstrecken zwischen Köln bzw Amsterdam und Paris zum ersten Mal. Durch diese konnten bis zu 36 Minuten Fahrzeit eingespart werden. Durch diese Inbetriebnahme sowie die Aufnahme diverser Services in das Unternehmens-Portfolio verfolgte der Fernverkehrsanbieter Thalys sein Ziel, den Reisenden den besten Komfort bei kürzester Fahrzeit zu bieten, auch im aktuellen Jahr weiter. So können Reisende von Köln aus Paris in 3:14 Stunden erreichen.

Auf der Verbindung von Köln über Brüssel nach Paris konnte Thalys 2010 seinen Umsatz um 23,2% und seine Reisendenzahl auf dieser Strecke um 9,3% steigern. Auf dem deutsch-belgischen Abschnitt fiel die Steigerung sogar noch höher aus.

Gleichzeitig sind die Flugreisenden auf der gleichen Destination offenbar rückläufig, sodass man davon ausgehen kann, dass die Reisenden auf den Zug umgesteigen sind.

Auch im neuen Jahr möchte Thalys durch den Ausbau der Serviceangebote weitere Reisende auf die Schiene bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.