Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Metronom: Neue Loks erhalten keine Zulassung

07.12.10 (Niedersachsen) Autor:Sven Steinke

Drei neue Loks vom Typ TRAXX werden für das neue Betriebskonzept zwischen Bremen und Hamburg nicht pünktlich zur Verfügung stehen. Das Eisenbahnbundesamt verweigert die Zulassung für die drei Loks von Bombardier, weil noch Nachweise bezüglich der Antriebssoftware nachgereicht werden müssen. Bombardier stellt der metronom Eisenbahngesellschaft bis zur Zulassung drei Ersatzmaschinen zur Verfügung.

Für das neue Betriebskonzept, dass durch die Betriebsaufnahme des Hansenetz nach erfolgter Ausschreibung umgesetzt werden soll, werden drei zusätzliche Garnituren benötigt. Die Landesnahverkehrsgesellschaft LNVG hatte entsprechend Doppelstockwagen und Lokomotiven für ihren Fahrzeugpool bestellt die der metronom Eisenbahngesellschaft als Betreiber der Linien zur Verfügung gestellt werden. Das EBA erteilt keine Zulassung, weil der Einsatz der bisherigen Antriebssoftware zu kürzeren Fristen und einem erhöhten Wartungsaufwand führt.

Im Rahmen der Ausschreibung wird die bisher in Tostedt endende Linie mit der RegionalBahn Rotenburg – Bremen verknüpft und so nach Bremen verlängert. Dadurch stehen zwischen Hamburg und Bremen im Nahverkehr zwei Linien pro Stunde zur Verfügung. Eine Linie die an allen Zwischenstationen hält und eine Expresslinie die nur die wichtigsten Stationen bedient. So erhalten alle Stationen auf der Strecke mindestens stündliche Direktverbindungen nach Hamburg und Bremen. Damit das Konzept wie geplant umgesetzt werden kann, hat Bombardier zugesagt drei Ersatzmaschinen zur Verfügung zu stellen.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Metronom: Neue Loks erhalten keine Zulassung | Eisenbahnjournal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.