Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Märklin: Insolvenzverfahren beendet

22.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Gläubigerversammlung des insolventen Modelleisenbahnherstellers Märklin hat einem Sanierungsplan mit einer Mehrheit von 99,8% zugestimmt. Sie erhalten zunächst zehn Prozent der ungesicherten Forderungen und betreiben das Unternehmen in Eigenregie weiter. Eine Investorensuche soll parallel dazu stattfinden, allerdings ohne jeden Verkaufsdruck. Das teilte Insolvenzverwalter Michael Pluta heute mit.

Die zehn Prozent der ungesicherten Forderungen entsprechen insgesamt etwa 33 Millionen Euro. Die restliche Summe von knapp 300 Millionen Euro soll in den nächsten Jahren aus den wirtschaftlichen Erfolgen des Unternehmens finanziert werden, die Forderungen müssen daher nicht endgültig abgeschrieben werden. Seit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens im Februar 2009 wurden rund vierhundert Stellen abgebaut. Bei Märklin arbeiten in Deutschland und Ungarn noch rund tausend Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.