Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Handyempfang in der U-Bahn München wird weiter ausgebaut

20.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Das Mobilfunknetz in der Münchener U-Bahn wurde am letzten Wochenende weiter ausgebaut. Auf dem Westast der U4 ist Handyempfang jetzt in den Stationen Schwanthalerhöhe, Heimeranplatz und Westendstraße möglich, auf dem Ostast der Linie in den Stationen Prinzregentenplatz, Böhmerwaldplatz,Richard-Strauss-Straße und Arabellapark. Auf der U6 kommen den Halte Harras, Partnachplatz, Westpark und Holzapfelkreuth hinzu. 

Die vier Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone, E-Plus und Telefonica O2 haben elf weitere Sende- und Empfangsanlagen aufgestellt, die über insgesamt 56 Antennen verfügen. Der aktuelle Ausbauabschnitt umfasst elf Bahnhöfe und rund 9,3 Kilometer Tunnelstrecke zwischen den einzelnen Stationen.

Insgesamt kann man nun in 68 Bahnhöfen und auf 63 Streckenkilometern mit dem Handy telefonieren. Im kommenden Jahr folgen die letzten drei Ausbaustufen. Die Investitionskosten teilen sich die vier Mobilfunkanbieter in vollständiger Höhe.

3 Responses


  1. Markus Venus
    11.01.11 um 15:42

    Ich Finde es eine Sauerei mit Vodafone hat man Vollen Empfang aber mit o2 hat man im Tunel Schlechten Empfang immer Brewchen die Verbindungen ab ich habe mich an die MVG gewendet die sagen ich soll mich an Vodafone wenden und Vodafone sagt ich soll mich an o2 Wenden obwohl Vodafone das Netz aufbaut ich denke die Mitarbneiter haben Keine Ahnung

    bei der Deutschen Bahn hat man in der Stamstrecke immer Vollen Empfang Wasn Will mann mit einen Netz das nicht Funktioniert ich habe das Schonmal in ein Forum geschriben aber niochts Passiert

  2. nichts hat sich Verbessert Zwischen Poccistr. und Holzapfelkreuth hat man nur EDGE EMpfang kein UMTS kein HSDPA

    mit Vodafone Super Empfang mit o2 Schlechten Empfang Gespäche Berecben ab

    Ich sage dazu nichts mehr Bringt eh nichts ich schüttel nur noch den Kopf


  3. Jürgen E.
    13.02.11 um 21:22

    @ Markus

    Du hast Dir leider ein Mobilfunknetz ausgesucht, dass möglicherweise billiger ist, als T-Mobile oder Vodafone, aber auch technisch bedingt schlechtere Empfangsqualität bietet.

    Wenn Vodafone die Transponder für die U-Bahn München einbaut, können sie auch nur die Signalqualität bereit stellen, die von o2 geboten wird. Ein weiteres Problem könnte Dein Empfangsgerät darstellen.

    Also nicht verzweifeln, einen Vertrag mit einem richtigen Mobilfunkbetreiber abschließen und Ruhe ist :LOL:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.