Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bayern: DEFAS startet zum Neujahrstag

30.12.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Vom Neujahrstag an wird es im ganzen Freistaat Bayern ein verkehrsmittelüberschreitendes Fahrgastinformationssystem geben. Dieses wird vom „bayernweiten Datenpool ÖV“ gespeist und ist gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft entwickelt worden. Es trägt den Namen „Durchgängiges Fahrgastinformation- und Anschlusssicherungssystem“ (DEFAS).

Unter www.bayern-fahrplan.de können Fahrgäste im neuen Jahr sehen, ob ihre Busse und Bahnen pünktlich sind. Vom InterCity bis zum Dörfererschließungsbus. Wer in Bayern auf dem öffentlichen Verkehr angewiesen ist, soll über die aktuelle Fahrplan- und Verkehrssituation informiert werden – auf die Minute genau.

In den Daten der Deutschen Bahn sind ausschließlich eigene Züge registriert und jeweils auf volle fünf Minuten abgerundet. So gilt dort ein um vier Minuten verspäteter Zug als pünktlich, bei neun Minuten beträgt die Verspätung offiziell fünf Minuten. Langfristiges Ziel ist es, sämtliche Verkehrsunternehmen in DEFAS einzubinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.