Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

HLB-Gruppe will doch mit GDL verhandeln

12.06.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Nachdem die HLB-Gruppe zunächst nur über die Gehaltsstufen der Triebfahrzeugführer bei Vectus und der Hessenbahn, nicht aber bei der HLB Basis AG mit der GDL verhandeln wollte, scheint man dieser Position abgerückt zu sein.

Bei der GDL sieht man das als einen „ersten, aber sehr wichtigen Erfolg“ an. Allerdings sehe der Arbeitgeberverband Deutscher Eisenbahnen lediglich moderate Lohnerhöhungen als möglich an. Das jedoch hält die Gewerkschaft für „das übliche Arbeitgebergetöse“. Man wird sich zeitnah mit dem Angebot der Arbeitgeberseite befassen, bleibt aber bei dem Grundsatz „gleiches Geld für gleiche Arbeit“ und fordert, den Lokomotivführertarifvertrag der Deutschen Bahn auch in der HLB-Gruppe anzuwenden.

„LfTV-HLB jetzt“ lautet das Schlagwort in der Kommunikation mit den Mitgliedern. In der vergangenen Woche sah der Bundesvorsitzende Claus Weselsky in der Frankfurter Rundschau allerdings noch die Möglichkeit eines Mehrstufenplanes. Lohnerhöhungen von zwanzig bis dreißig Prozent auf einmal hält er für unrealistisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.