Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Benex will deutsche Arriva-Aktivitäten übernehmen

18.06.10 (Allgemein) Autor:Sven Steinke

Die Expansionstochter der Hamburger Hochbahn und des australischen Investment-unternehmen Babcock & Brown, BeNEX, erwägt die deutschen Arriva-Anteile zu übernehmen, da die Deutsche Bahn diese aufgrund ihrer markt-beherrschenden Stellung in Deutschland wahrscheinlich veräußern muss. Damit würde BeNEX zum größten privaten SPNV-Betreiber auf dem deutschen Schienennetz. Bisher kann sich noch die Veolia Verkehr mit diesem Titel rühmen.

Durch die Übernahme wäre die BeNEX dann Hauptanteilseigner bei der metronom Eisenbahngesellschaft und bei der ODEG würde sie alleiniger Anteilseigner. Außerdem würden die Unternehmen Prignitzer Eisenbahn, Vogtlandbahn, Regentalbahn und alex vollständig übernommen. Die BeNEX möchte nicht nur durch die Übernahme von Unternehmen expandieren. Für Beteiligungen an Ausschreibungen hat das Unternehmen Rahmenverträge für die Beschaffung von 1100 Triebzügen abgeschlossen. Darunter 600 einstöckige Elektrotriebzüge, 200 doppelstöckige Elektrotriebzüge und 300 einstöckige Dieseltriebzüge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.