Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

National Express will besser werden

19.09.16 (NVR, NWL, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Um die Zufriedenheit der Fahrgäste zwischen Münster, Wuppertal, Köln, Bonn und Krefeld zu erhöhen, hat National Express interne und externe Optimierungen ge-startet. Wie das Unternehmen in einer Pressemeldung einräumt, seien die eigenen Ansprüche seit dem Start der Linien RE 7 und RB 48 im Dezember 2015 nicht immer erfüllt worden. In der letzten Woche fanden in den Stoßzeiten zum Berufsverkehr in vielen Zügen von National Express Promotionsaktionen statt. Hierbei erhalten die Fahrgäste eine kleine Aufmerksamkeit.

„Unterstützen Sie uns dabei, uns kontinuierlich für Sie zu verbessern! Machen Sie daher bei unserer Kundenumfrage mit – es lohnt sich“, erklärt Daniel Prüfer von der National Express Rail GmbH die Informationskampagne. Im Internet versucht das Unternehmen, die komplexe Eisenbahnwelt ein wenig zu erläutern. Zugbereitstellung, vorausfahrende Züge, freie Gleise – alles muss perfekt aufeinander abgestimmt sein, damit ein Zug pünktlich abfahren und ankommen kann.

Die aufgetretenen Probleme bei der Zuverlässigkeit bedauert man und kündigt an, in zusätzliches Personal und verbesserte Fahrgastinformationen zu investieren. Zuletzt gab es auch Zugausfälle wegen Personalmangel, wobei in den letzten Wochen einige zusätzliche Mitarbeiter hinzugekommen sind. Keinen Einfluss hat man bei National Express derweil auf die Qualität der Infrastruktur, diese wird von DB Netz betrieben.

Kommentare sind geschlossen.