Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

KVB: Busdesign von Schülern gestaltet

20.06.12 (NVR) Autor:Jürgen Eikelberg

Demnächst rollt ein von Schülern gestalteter Bus durch Köln. Die Arbeitsgemeinschaft „Wettbewerb Busgestaltung“ des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums hat als Kreativteam den diesjährigen stadtweiten Wettbewerb „Schüler gestalten einen Bus“ der Kölner Verkehrs-Betriebe gewonnen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d setzten sich damit gegen Entwürfe von neun weiteren Gruppen und einer Einzelteilnehmerin durch.

Die dreizehn Mitglieder des Kreativteams entwickelten Gedanken zu einem Verkehrsmittel, das die meisten von ihnen regelmäßig nutzen, dessen Form und Design sie bisher jedoch noch nicht besonders hinterfragt hatten. Im Ergebnis entstand eine fröhliche, farbenreiche Gestaltung des Fahrzeugäußeren, die auch den im Inneren sitzenden Fahrgästen ein besonders ansprechendes Fahrgefühl geben soll. Aufgegriffen wurde durch die Nutzung von entsprechenden Gestaltungselementen das aktuell laufende China-Jahr, das dem Team als Leitmotiv diente. Ziel ist es, dass Fahrgäste dieses Kölner Busses sich hierdurch gedanklich in das Land Asiens bewegen, in dem Busse des öffentlichen Nahverkehrs ein wichtiges Transportmittel für breite Schichten der Bevölkerung sind. Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler durch Charlotte Trossbach, seit 2011 Referendarin für das Fach Kunst am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium.

Der Wettbewerb „Schüler gestalten einen Bus“ fand in dieser Form bereits zum zweiten Mal statt. Das Schulverwaltungsamt der Stadt Köln, die Universität Köln, die Kölner Außenwerbung GmbH (KAW) und der selbständige Grafiker Werner Horn unterstützen den Wettbewerb mit Sachverstand. Die KAW trägt zudem zur Finanzierung bei.

Junge Menschen wachsen mit bunten, durch Werbung geprägte Busse und Bahnen auf. Die Gelegenheit, selbst ein Design zu entwickeln und später im Alltag zu sehen, haben nur wenige Menschen. Für Schüler ist es eine Herausforderung, sich mit dem ÖPNV auseinander zu setzen. Für einen Grafiker bedeutet die Zusammenarbeit mit Schülern, ganz andere Impulse bekommen zu können als in anderen üblichen Projekten.

Schüler, die in ihrer Schulzeit positive Erlebnisse mit dem ÖPNV hatten, nutzen wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge auch später vermehrt Busse und Bahnen. Das Projekt „Schüler gestalten einen Bus“ der KVB dient Jahr für Jahr diesem Ansatz, da auch diejenigen Schüler, deren Teilnahme nicht prämiert wurde, eine solche Bindung aufbauen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.