Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

BEG schreibt Netz Main-Spessart aus

18.06.12 (Bayern, Hessen) Autor:Sven Steinke

Wie die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) im europäischen Amtsblatt bekannt gibt, werden die Nahverkehrsleistungen des Netzes Main-Spessart ausgeschrieben. Das Vergabenetz enthält den heutigen Franken-Express von Würzburg nach Frankfurt und die Regionalbahnen zwischen Aschaffenburg und Frankfurt. Daneben sind die Fahrradzüge am Wochenende zwischen Aschaffenburg und Bamberg über die Werntalbahn enthalten.

Die BEG hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach eine Vergabe der Betriebsleistungen des Netzes Main-Spessart angekündigt und später wieder verschoben. Nun soll die wettbewerbliche Vergabe der 2,6 Millionen Zugkilometer pro Jahr zusammen mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) durchgeführt werden. Der neue Verkehrsvertrag mit einer Laufzeit von zwölf Jahren, soll mit Betriebsaufnahme zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015 hin abgeschlossen werden.

Noch offen ist derzeit das Betriebskonzept zwischen Gemünden und Aschaffenburg. Die Ausschreibungen der Netze Main-Spessart und Kissinger Stern enthalten sogenannte Alternativpositionen, um zusätzliche Regionalbahnen auf diesem Streckenabschnitt bestellen zu können. Die Halte in Langenprozelten und Wiesthal sollen dann nur noch in der Hauptverkehrszeit und in Tagesrandlagen von den Expresszügen angefahren werden. Mit einer Verkürzung der Aufenthaltszeit in Gemünden sollen so die Anschlüsse an den Fernverkehr in Würzburg stabilisiert werden.

Main-Spessart, Dez. 15 – Dez. 27, 2,6 Mio. Zkm. pro Jahr

  • RE Würzburg – Aschaffenburg – Hanau – Frankfurt
  • RB Aschaffenburg – Hanau – Frankfurt
  • RE Aschaffenburg – Schweinfurt – Bamberg (Sa, So Fahrradzug)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.