Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) mit Fahrgastzuwachs 2011

22.03.12 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) konnten ihr Fahrgastaufkommen im abgelaufenen Jahr 2011 um 0,5 Prozent oder um 1,6 Millionen Fahrgastfahrten steigern – schon wieder ein Fahrgastrekord. Insgesamt verzeichnete das kommunale Unternehmen 316,2 Millionen Fahrgastfahrten, der größte Teil der Zunahme fällt dabei auf die 13 Tram- und sechs Oberleitungsbuslinien in Zürich. Sie bewältigen achtzig Prozent des Kundenaufkommens.

Die Linie 11 ist mit 23,5 Millionen Fahrgastfahrten die aufkommensstärkste des Unternehmens, gefolgt von der Linie 14 mit 21,5 Millionen Fahrgastfahrten. Die Linie 13 verzeichnete 20,5 Millionen Fahrgastfahrten. Bei der Oberleitungsbussen konnte die Linie 33 mit 14,1 Millionen Fahrgastfahrten das höchste Aufkommen verzeichnen. Spitzenreiter bei den Dieselbussen ist die Linie 80 mit 9,9 Millionen Fahrgastfahrten.

Mit mehr als einer halben Millionen Ein- und Aussteigern am Tag ist das Kundenaufkommen im Kreis 1 am höchsten. Aber auch in den Kreisen 2, 9, 10 und 11 wollten mehr Leute den öffentlichen Verkehr nutzen als zuvor. Die Leistungsausweitungen auf den Linien 311 und 314 im Limmatal konnte für eine Wachstumsrate von 4,9 Prozent sorgen. Am Unteren Zimmerberg stieg die Nachfrage sogar um 6,9 Prozent.

Im Oberen Glattal verzeichneten die VBZ einen Rückgang. Grund ist ein Betreiberwechsel, die Linien 748, 752, 754, 760, 787 und 797 werden seit Dezember 2010 von den Verkehrsbetrieben Glattal (VBG) gefahren. Bei den übrigen VBZ-Linien kam der Rückgang von 3,2 Prozent insbesondere durch verschiedene Baustellen zustande. Im Durchschnitt ging jede Fahrgastfahrt über fünf Haltestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.