Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Mit dem Thalys-Abo günstig nach Brüssel und Paris

30.03.12 (Europa, Fernverkehr) Autor:Jürgen Eikelberg

Thalys im Kölner HauptbahnhofEin für Vielreisende aus Nordrhein-Westfalen nach Belgien oder Frankreich interessantes Angebot macht der internationale Hochgeschwindigkeitszug Thalys ab dem 17. April 2012. Mit dem „Thalys -Abo“ bekommt man immer einen vorteilhaften Preis zu flexiblen Bedingungen. Gleichzeitig nehmen sie mit der Anmeldung zu „Das Thalys-ABO“ automatisch am Bonusprogramm „Thalys TheCard Silver“ teil. Sie erhalten Bonusmeilen für jede zurückgelegte Reise mit dem Hochgeschwindigkeitszug Thalys. Diese können sie anschließend in Freifahrten umtauschen.

Für ein Jahr kostet das „Thalys-Abo“ 350 Euro. Durchschnittlich werden den Inhabern von „Das Thalys-ABO“ Tickets mit Ermäbigungen um 40 Prozent angeboten. Das führt zu folgenden Preisen: In der ersten Komfortklasse Comfort 1 vergünstigt sich die einfache Fahrt von einem deutschen Thalys-Bahnhof nach Paris auf einen Preis von 100 €, nach Brüssel auf 50 €. In der zweiten Komfortklasse Comfort 2 vergünstigt sich die einfache Fahrt nach Paris auf 75 € und nach Brüssel auf 30 €.

Erhältlich ist „Das Thalys-ABO“ auf www.thalys.com/de , Tickets werden ebenfalls über www.thalysthecard.com/de

Die vergünstigten Tickets sind nicht auf ein Kontingent beschränkt, sondern bis zur Ausbuchung des jeweiligen Zuges in vollem Umfang erhältlich. Außerdem können die Tickets, die über „Das Thalys- ABO“ gekauft werden, einmalig bis eine Stunde vor Reisebeginn umgetauscht werden. Bei Stornierung der Reise vor der Abfahrt werden diese Tickets mit 50 Prozent des Preises erstattet.

Die ersten 50 Abonnenten erhalten einen Rabatt von 100 € auf „Das Thalys-ABO“, d.h. sie zahlen lediglich einen Beitrag von 250 € für das erste Jahr.

Bild: DB AG

2 Responses


  1. Klaus-C. van den Kerkhoff
    30.03.12 um 23:40

    Unglaublich peinlich, wieder einmal, für Thalys:
    Da wird die Pressemeldung zur Veröffentlichung am 30.3. freigegeben, mit Hinweis, das neue Abo-Angebot seit unter thalys.com erhältlich, doch am Abend des 30.3. ist dort auch bei intensiver Suche NICHTS zu dem Thema zu finden.

    Übrigens: Mir wurde kürzlich von Thalys die „The Pass“ – Goldkarte zugesandt, da ich so ein guter Kunde sei, obwohl ich meine Fahrten so gut wie nie (höchstens zweimal) über The Pass gebucht hatte…


  2. Klaus-C. van den Kerkhoff
    31.03.12 um 11:33

    Als ich am 31.3. unter der Servicenummer von „Thalys The Card“ mehr über das neue Angebot erfahren wollte, wusste der Mitarbeiter von nichts und war selbst interessiert, etwas darüber zu erfahren.
    Also ist die offizielle Ankündigung wohl noch nicht erfolgt.

    Daß ich den Internetauftritt, den Komfort und das Fahrplangebot von Thalys unerfreulich finde, sei bei dieser Gelegeneheit ausdrücklich angemerkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.