Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB Arriva beschafft 98 umweltfreundliche Busse für Großbritannien

27.03.12 (Europa) Autor:Stefan Hennigfeld

Arriva, die Auslandsexpansionsgesellschaft der Deutschen Bahn im Personenverkehr, hat 98 umweltfreundliche Busse bestellt. 77 Doppeldecker-Hybridbusse des schwedischen Herstellers Volvo und 21 Biogas-Buss des deutschen Herstellers MAN. Das Investitionsvolumen beträgt rund 32 Millionen Euro, wovon DB Arriva 26,6 Millionen Euro selbst zahl, die restlichn 5,4 Millionen Euro kommen aus dem Green Bus Fonds der britischen Regierung.

Bob Holland, Managing Director der britischen Arriva-Bussparte: „Diese Investition ist eine gute Botschaft für unsere Kunden und die Umwelt. Die Fahrgäste profitieren vom hohen Fahrkomfort der modernen Busse, die eine wichtige Rolle in den Plänen für nachhaltige Mobilität und für bessere Luftqualität in den Regionen spielen, wo wir sie einsetzen.“

Die Fahrzeuge werden in den kommenden zwölf Monaten in Dienst gestellt. Die Biogas-Busse werden mit CO2-neutralem Biomethan betankt, die Hybridbusse haben einen 37 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch und die Abgaswerte sind vierzig bis fünfzig Prozent besser. Arriva hat bereits seit 2007, also vor der Übernahme des Unternehmens durch die Deutsche Bahn, als erstes Unternehmen weltweit Doppeldecker-Hybridbusse im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.