Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

S-Bahn München beteiligt sich mit Sonderfahrten am Welt-Aids-Tag

29.11.11 (München) Autor:Stefan Hennigfeld

Wie auch schon im letzten Jahr wird sich die S-Bahn München am Donnerstag zum Welt-Aids-Tag mit einem Sonderzug beteiligen, der zwischen 10 und 14 Uhr auf der Stammstrecke zwischen Ostbahnhof und Pasing pendelt. Bei der gemeinsamen Aktion mit der Münchener Aids-Hilfe gibt es im Zug Informationen über die Immunschwächekrankheit und es werden Kaffee und Kuchen verkauft. Der Erlös kommt der Aids-Hilfe zugute.

Der Sonderzug hält an jeder Station und kann mit allen regulären Fahrscheinen genutzt werden. Er startet am Ostbahnhof auf Gleis 3 um 9 Uhr 59, 10 Uhr 59, 11 Uhr 59 und 12 Uhr 59. Am Bahnhof Pasing beginnen die Fahrten um 10 Uhr 23, 11 Uhr 23, 12 Uhr 23 und 13 Uhr 23 in Gleis 6.

Die S-Bahn München möchte sowohl als Eisenbahnverkehrsunternehmen als auch als Arbeitgeber ihr soziales Engagement unterstreichen und ihren Teil zur Aufklärung beitragen. Vor Aids kann man sich schützen, aber die Auseinandersetzung mit dem Thema, gerade durch Jugendliche und junge Erwachsene, ist besonders wichtig.

Bernhard Weisser, Geschäftsleiter der S-Bahn München, wird gemeinsam mit Thomas Niederbühl, Stadtrat und Geschäftsführer der Münchner AIDS-Hilfe, sowie dem Fernseh- und Theater-Schauspieler Saša Kekez die ersten Fahrten begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.