Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Fundsachen-Auktion für die Katastrophen-Opfer in Japan

17.05.11 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Die Vergesslichkeit mancher Mitmenschen kommt den Erdbeben- und Tsunamiopfern in Japan jetzt zugute. Regenschirme, Handys, Schmuck, Kameras oder auch gerade gekaufte Kleidungsstücke vergessen die Fahrgäste in den Bussen und Bahnen der Rheinbahn in Düsseldorf. Wenn diese nicht abgeholt werden, versteigert die Rheinbahn alle sechs Monate diese Fundstücke.

Diesmal stockt die Rheinbahn die Auswahl an Fundsachen mit Stücken aus ihrem Rheinbahn-Archiv auf, z.b. alte Haltestellenschilder. Der gesamte Erlös ist für einen guten Zweck gedacht, denn die volle Summe geht an die Spendenaktion „Düsseldorf für Japan“

Die Versteigerung findet am Donnerstag, 24. Mai 2011 um 16 Uhr im Betriebshof Lierenfeld, Lierenfelder Straße 40, 40231 Düsseldorf statt. Zu erreichen ist er mit der Buslinie 734, Haltestelle „Lierenfelder Straße“ oder mit der Stadtbahn-Linie U75, Haltestelle „Lierenfeld Betriebshof“. Ort der Versteigerung ist nicht das Fundbüro selbst, sondern das Betriebsrestaurant direkt im Erdgeschoss.

[ad#Bigsize-Artikel]

Ein Kommentar

  1. Pingback: Fundsachen-Auktion für die Katastrophen-Opfer in Japan …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.