Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Carius fordert Anbindung Weimars an den SPFV

11.04.11 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Der thüringische Landesverkehrsminister Christian Carius (CDU) hat in der vergangenen Woche die „Anbindung der Stadt Weimar an den Eisenbahnfernverkehr gefordert“. In einem Brief an den DB-Personenverkehrsvorstand Ulrich Homburg begrüßt er die Ankündigung, für die Zeit nach dem Fahrplanwechsel im Dezember 2011 zusätzliche Fernverkehrshalte in der Kulturstadt Weimar zu prüfen.

[ad#Content-AD]

Carius bat Homburg, bezugnehmend auf die Prüfung finanzieller Mehrbelastungen durch notwendige Umwegfahrten, möglichst zeitnah Ergebnisse vorzulegen. Die Landesregierung möchte gemeinsam mit der Stadt Weimar auf politischer Ebene eine bessere Anbindung an den SPFV prüfen. Das Problem dabei ist jedoch, dass der Fernverkehr von der Deutschen Bahn eigenwirtschaftlich betrieben wird. Anders als im Nahverkehr gibt es keine Aufgabenträger, die die Verkehrskonzepte plant.

Carius schreibt an Homburg: „Die Reduzierungen des Fernverkehrsangebots in Weimar werden nach wie vor sehr intensiv diskutiert und führen zu erheblichen Protesten in der Bevölkerung. Daher möchte ich Sie bitten, mir zeitnah die Ergebnisse Ihrer Prüfungen mitzuteilen. Neue, für die Stadt Weimar positive Ergebnisse, könnten dann gemeinsam auf dem anstehenden Bahngipfel am 23. Juni 2011 in Erfurt verkündet werden.“

[ad#Bigsize-Artikel]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.